Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Neu konzipierter MBA-Studiengang bietet branchenorientierte Vertiefungsmöglichkeiten

15.02.2007 - (idw) Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Der berufsbegleitende MBA-Studiengang, den die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt seit 2001 anbietet, passt sich den geänderten Bedürfnissen des Marktes an. Dem sechsten Jahrgang, der zum kommenden April in Ingolstadt startet, bietet der "executive.mba" im ersten Studienjahr eine umfassende General-Management-Ausbildung mit allen wesentlichen Aspekten einer "Anleitung zur Unternehmensführung". Neu ist, dass die Studierenden im zweiten Jahr nun aus einem Veranstaltungspool ihr individuelles Curriculum für 20 Unterrichtstage zusammenstellen können. Alternativ dazu haben sie die Möglichkeit, Vertiefungsschwerpunkte aus den Bereichen Entrepreneurship, Real Estate Management oder Health Care Management zu wählen. "Der Grundgedanke, eine umfassende General-Management-Ausbildung zu bieten, bestimmt weiterhin die Philosophie des Programms", betont Oliver Kohmann, Koordinator des MBA-Programms an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Ziel sei es weiterhin, die Fähigkeit zur Erfüllung anspruchsvoller Managementaufgaben und -tätigkeiten in Führungspositionen zu vermitteln. "Die Möglichkeit zur Wahl zwischen branchen- oder funktionsorientierten Vertiefungsrichtungen wurde eingeführt, um individuellen Bedürfnissen und dem Wunsch vieler Studierenden Rechnung zu tragen", so Kohmann.

Zielgruppe des "executive.mba" sind (Nachwuchs-)Führungskräfte und Selbstständige. Akademiker der verschiedensten Fachrichtungen ergänzen mit dem MBA-Studium ihr berufliches und akademisches Fachwissen um das wirtschaftswissenschaftliche Know-How, das sie für Managementpositionen benötigen. Nebenbei gewinnen Sie zusätzliche Kompetenzen für das internationale Business. Alle gemeinsam sollen profitieren von den vielfältigen Erfahrungen und Sichtweisen, die jeder Einzelne aus seinem persönlichen Hintergrund in das Studium einbringt. Die Lehrveranstaltungen finden überwiegend an den Wochenenden statt. Zulassungsvoraussetzungen sind ein Hochschulabschluss und einschlägige Berufserfahrung.

Für Interessierte finden in kommender Zeit zwei Informationsveranstaltungen statt: Am Donnerstag, 1. März 2007, von 19 bis 20 Uhr in der IHK-Akademie München. Westerham (Orleanstraße 10-12, Raum A 216) und am Samstag, 17. März, von 11 bis 15 Uhr an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt (Auf der Schanz 49, Raum HB 106).

Weitere Informationen und Ansprechpartner zum Programm finden sich unter http://www.mba-ingolstadt.de.

uniprotokolle > Nachrichten > Neu konzipierter MBA-Studiengang bietet branchenorientierte Vertiefungsmöglichkeiten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132209/">Neu konzipierter MBA-Studiengang bietet branchenorientierte Vertiefungsmöglichkeiten </a>