Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Neue Bachelor-Studiengänge an der Uni Ulm

19.02.2007 - (idw) Universität Ulm

Premiere zum Sommersemester: Mit Mathematik und Wirtschaftsmathematik starten Mitte April die ersten neu konzipierten Bachelor-Studiengänge der Universität Ulm. Mehr noch: "Wir sind in diesen Fächern die erste Fakultät in Baden-Württemberg, die zu diesem Termin umgestellte und bereits akkreditierte Studiengänge anbietet", betont Studiendekan Professor Karsten Urban. Die im Rahmen des so genannten Bologna-Prozesses neu entwickelten Studiengänge sind auf sechs Semester Regelstudienzeit für den ersten berufsqualifizierenden Abschluss ausgelegt. Darauf aufbauende viersemestrige Master-Studiengänge sind Urban zufolge bereits konzipiert und akkreditiert. "Aus gutem Grund wollen wir mit den beiden Studiengängen schon im kommenden Sommersemester beginnen", sagt der Studiendekan. Sofern nämlich, was nie ganz auszuschließen sei, das eine oder andere Umstellungsproblem auftreten sollte, "können wir bis zum Wintersemester ohne größere Schwierigkeiten nachjustieren". Denn die Zahl der Studienanfänger halte sich im Frühjahr erfahrungsgemäß in Grenzen. "Wir rechnen hier nicht mit dem großen Ansturm", meint Studienfachberater Dr. Hartmut Lanzinger. Dafür aber mit besonders qualifizierten Erstsemestern, die man in Ulm nur zu gerne einschreiben möchte: "Ehrgeizige und zielstrebige junge Leute, die vom Wehr- oder Zivildienst kommen oder ein freiwilliges soziales Jahr absolviert haben und ein halbes Jahr Zeit gewinnen wollen."
Bei allem Tempo freilich habe die Fakultät großen Wert auf akkreditierte Studiengänge gelegt, betont Professor Urban. "Ohne dieses Qualitätssiegel wollten wir mit dem neuen Bachelor-Konzept nicht auf den Markt." Schließlich hätten die Ulmer Studiengänge einen exzellenten Ruf, durch ihre Absolventen ebenso bestätigt wie durch diverse Rankings. Und nun auch durch eine international anerkannte Akkreditierungsagentur.
"Insgesamt einen sehr positiven Eindruck", bescheinigten die Gutachter den Studiengängen. Besonders hervorzuheben seien deren Konzeption und die speziellen Vorteile durch die Integration der Mathematik und Wirtschaftswissenschaften in eine Fakultät, nicht zuletzt deren Engagement. Ferner attestierten die Prüfer der Ulmer Ausbildung eine sehr gute Vorbereitung auf die Berufspraxis. "Und beide Studiengänge sind zudem als besonders innovativ beurteilt, der Bachelor Wirtschaftsmathematik sogar bei einem Kongress im November als beispielhaft präsentiert worden", berichtet Dr. Hartmut Lanzinger nicht ohne Stolz.
"Wir haben keine Probleme, unsere Leute unterzubringen, weder als Praktikanten oder Diplomanden noch die Absolventen", ergänzt Professor Karsten Urban. Dass sich die Studiengänge zum Erfolgsmodell entwickelt hätten, sei auch das Resultat einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsbeirat der Fakultät, einem informellen Gremium von Führungspersönlichkeiten und fast ausnahmslos Ulmer Absolventen. "Forschungsorientiert, aber auch praxisnah", seien die Studiengänge konzipiert, sagt Urban.
Dokumentiert nicht zuletzt durch die eingestreuten Praktika, zwei interne und ein in der Regel achtwöchiges Berufspraktikum. Letzteres oft auf sechs Monate erweitert und mit der Diplomarbeit verbunden. "Bezahlte Praktika", macht der Wissenschaftler deutlich, "und nach dem Studium keine mehr".

Weitere Informationen: Prof. Dr. Karsten Urban, Tel. 0731/50-23535 und Dr. Hartmut Lanzinger, Tel. 0731/50-23515
Immatrikulation online möglich bis 31.3.2007
Weitere Informationen: http://www.mathematik.uni-ulm.de/fak/sul/studium/bach_mathe_info.html Bachelor Mathematik http://www.mathematik.uni-ulm.de/fak/sul/studium/bach_wima_info.html Bachelor Wirtschaftsmathematik
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Bachelor-Studiengänge an der Uni Ulm
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132338/">Neue Bachelor-Studiengänge an der Uni Ulm </a>