Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

System und Variation

20.02.2007 - (idw) Universität Siegen

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft an der
Universität Siegen In der kommenden Woche findet an der Universität Siegen die 29. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) statt. Vom 28. 2. bis zum 2. 3. werden etwa 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland unter dem Generalthema System und Variation in 175 Vorträgen kontroverse Forschungsfragen diskutieren und vor diesem Hintergrund auch zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen Stellung nehmen.
So liegt in der sprachlichen Variation einerseits die Möglichkeit des sprachhistorischen Wandels begründet, andererseits geht Sprachvariation gegenwärtig mit großen Unsicherheiten, Ver¬ständigungsproblemen und Kommunikationskonflikten einher. So entstehen vor dem Hinter¬grund von Migration durch den Kontakt von Landes- und Einwanderersprachen neue Sprach¬kulturen. Dies kann gesellschaftlich wie individuell als Herausforderung begriffen werden, wenn es darum geht, sich über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg auf gemeinsame Werte zu verständigen und möglichst vielen Menschen eine Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen. Die neuen Sprachkulturen bedingen aber ebenso einen Reichtum an Lebensformen und Aus¬drucksmöglichkeiten, der eng mit der jeweiligen Identität verbunden ist und den es prinzipiell zu fördern gilt. Der Sprachwissenschaft kann eine Schlüsselrolle zukommen, wenn es darum geht, jenseits politischer Ideologien und einfacher Rezepte auf empirischer Basis konkrete Modelle zu entwickeln und zu bewerten: für eine mehrsprachige Erziehung und für Alternativen zu einer sprachlichen Monokultur in der institutionellen Kommunikation.

Zu einer Pressekonferenz im Rahmen der DGfS-Tagung lade ich hiermit herzlich ein.
Termin: Donnerstag, 1. März 2007, 13.00 Uhr
Ort: Universität Siegen, Campus Adolf-Reichwein-Straße, Raum AR-D 6104.

Dabei werden Ihnen der Präsident der DGfS, Prof. Dr. Richard Wiese (Marburg), Prof. Dr. Ingo Plag (Siegen), Prof. Dr. Rosemary Tracy (Mannheim), Prof. Dr. Peter Auer (Freiburg) und Dr. Alexandra Zepter, die Pressesprecherin der DGfS als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.
Weitere Informationen: http://www.dgfs2007.uni-siegen.de
uniprotokolle > Nachrichten > System und Variation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132378/">System und Variation </a>