Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Ulrike Holzgrabe im Beirat des BfArM

20.02.2007 - (idw) Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Der wissenschaftliche Beirat des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) unterstützt "die wissenschaftliche Arbeit des Instituts durch sachverständige Beratung und Begutachtung der wissenschaftlichen Tätigkeiten und der Forschung". In dieses Gremium ist die Würzburger Professorin Ulrike Holzgrabe (Pharmazeutische Chemie) nun zum zweiten Mal für einen Zeitraum von vier Jahren berufen worden.

Dem Beirat gehören Pharmazeuten, Pharmakologen, Toxikologen, Medizinstatistiker, Pathologen und ein Vertreter der Krankenkassen an. Er hat in seiner letzten Berufungsperiode maßgeblich an der neuen Konzeption des BfArM mitgearbeitet, dies betraf die Veränderung in der Struktur, der Funktion und den Zielsetzungen. Holzgrabe hatte sich hier in der Arbeitsgruppe "Forschung" sehr stark engagiert. In der nun beginnenden Periode wird der Beirat seine Hauptaufgabe darin sehen, eine wissenschaftliche Kompetenz des BfArM auf höchstem Niveau zu etablieren.

Die Würzburger Professorin leitet im BfArM außerdem den Ausschuss "Pharmazeutische Chemie", ist Mitglied der Arzneibuchkommission und wird vom BfArM in verschiedene Gremien des "European Directorate for Quality of Medicine and Health Systems" entsandt, das sich um die Qualität von Arzneistoffen kümmert.

Kontakt: Prof. Dr. Ulrike Holzgrabe, E-Mail: u.holzgrabe@pharmazie.uni-wuerzburg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Ulrike Holzgrabe im Beirat des BfArM
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132393/">Ulrike Holzgrabe im Beirat des BfArM </a>