Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Kuratorium berät und unterstützt Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

20.02.2007 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Zu seiner ersten Sitzung zusammengetreten ist gestern (19.02.2007) das Kuratorium der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Das Gremium berät und unterstützt die Universität in allen Angelegenheiten von übergeordneter Bedeutung und fördert ihre Profilbildung. Dem Kuratorium gehören fünf namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens an:
o Prof. Dr. med. Karl Max Einhäupl, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin und langjähriger Vorsitzender des Wissenschaftsrates
o Dipl.-Ing. Helmut Gierse, Vorstandsvorsitzender des Bereichsvorstands Automation and Drives der Siemens AG in Nürnberg
o Renate Jürgens-Pieper, frühere Kultusministerin des Landes Niedersachsen, derzeit für die Friedrich-Ebert-Stiftung tätig
o Prof. Dr.-Ing. Ulf Plöcker, Leiter Servicebereich Verfahrenstechnik Engineering der Degussa AG in Hanau
o Günter Troppmann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kreditbank AG, Berlin

Die Kuratoriumsmitglieder bringen langjährige Erfahrungen in Leitungsfunktionen in führenden Unternehmen, in Regierungsämtern bzw. Wissenschaftsorganisationen mit. Sie verfügen über vielfältige Kontakte im Hochschul- und Wissenschaftsbereich. Die Mitglieder wurden durch den Senat der Universität gewählt, ihre Tätigkeit ist ehrenamtlich. Rektor Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann dankte den Kuratoriumsmitgliedern für ihr Engagement und zeigte sich sehr erfreut über die personelle Zusammensetzung: "Das Gremium hat eine wichtige Funktion. Die Sachkompetenz und die Außensicht der hier eingebundenen Persönlichkeiten geben der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg grundlegende Impulse für ihre nachhaltige Entwicklung und Profilierung im Kreis der deutschen Universitäten und darüber hinaus."

Die Bildung eines Kuratoriums ist im Hochschulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt festgeschrieben. Durch die Gremien sollen die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen gestärkt und deren Interessen in der Öffentlichkeit unterstützt wer-den. Wichtige Themen sind hier etwa der Wissenstransfer oder die Ausgründung von Unternehmen.

Das Kuratorium tagt künftig regelmäßig. Ein detailliertes Bild von Forschung und Lehre an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wollen sich die Kuratoriumsmitglieder im Rahmen einer eintägigen Klausurtagung im Sommer 2007 machen.

uniprotokolle > Nachrichten > Kuratorium berät und unterstützt Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132414/">Kuratorium berät und unterstützt Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg </a>