Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

MHH öffnet am Sonntag ihre Labore

21.02.2007 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Warum hat das Herz Ohren? Kardiologen laden beim "Tag der Gesundheitsforschung" am 25. Februar in die Hochschule ein Zum Tag der Gesundheitsforschung am Sonntag, 25. Februar 2007, von 11 bis 16 Uhr lädt die Medizinische Hochschule Hannover Groß und Klein ein, Forschung hautnah zu erleben. Mit zahlreichen Mitmachaktionen, Führungen durch Forschungslabore, Vorträgen für Kinder und Erwachsene und persönlichen Gesprächen mit den Forschern wird der bundesweite Aktionstag in der MHH begangen. "Herz - Motor des Lebens" ist der Schwerpunkt in diesem Jahr. "Wir wollen den Besuchern all die entscheidenden Fortschritte der Herz-Kreis­lauf­forschung präsentieren, die in den vergangenen Jahren erzielt wer­den konnten", betont Professor Dr. Helmut Drexler, Direktor der MHH-Abteilung Kardiologie und Angiologie.

Dazu werden die MHH-Forscher ihre Labore und Behandlungszimmer öffnen und Einblicke in ihre Arbeit ermöglichen. Damit der Tag der Gesundheitsforschung nicht zu ernst wird, haben sich die Mediziner Partner für die Veranstaltung an ihre Seite geholt. Gemeinsam mit den Clinic Clowns der MHH, der Hockey-Olympiasiegerin Anke Kühn und der Spieloase der Kinderklinik gestalten sie ein interaktives, unterhaltsames Programm zusammen gestellt.

Herz-Kreislaufkrankheiten sind die Volks­krankheit Nummer 1. Doch dank des medizinischen Fortschritts und einer gesunden Lebens­weise kann das individuelle Erkrankungsrisiko deutlich reduziert werden. Wie das im Alltag geht, erklären die Experten ebenso wie die neusten Diagnosen und Therapieverfahren. Besucher erfahren, warum etwa Stress oder Angst Herzerkrankungen begünstigen oder warum ausgewogene, fettarme Ernährung und körperliches Training die Gefahr einer Erkrankung reduzieren können.

Bei den zahlreichen Führungen am 25. Februar können Besucher ihr Wissen erweitern. Wissen Sie, dass es schwangerschaftsbedingte Risiken gibt, ein Herzversagen zu erleiden? Oder dass körpereigene Stammzellen das Herzmuskelgewebe nach einem Herzinfarkt reparieren können? Wissen Sie, weshalb das Herz Ohren hat? Wie das Herz überhaupt funktioniert? Kennen Sie Ihre persönlichen Risikofaktoren? Wissen Sie, wie Sie sinnvoll trainieren können, um Ihr Herz-Kreislaufsystem zu stärken? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie am

+ Sonntag 25. Februar 2007,
+ von 11 bis 16 Uhr
+ in der MHH, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover (vom Haupteingang aus ausgeschildert).

Für weitere Fragen und Interviews steht Ihnen Prof. Helmut Drexler, Direktor der MHH-Abteilung Kardiologie und Angiologie, gern unter Telefon (0511) 532-2123 zur Verfügung.

uniprotokolle > Nachrichten > MHH öffnet am Sonntag ihre Labore
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/132476/">MHH öffnet am Sonntag ihre Labore </a>