Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Architektur: Wert und Wirkung

05.03.2007 - (idw) Fachhochschule Bochum

Dreiteilige Diskussionsreihe "AMM-Impulse" an der FH Bochum Mit der Diskussionsreihe AMM-Impulse eröffnet das Institut für Architektur Media Management der FH Bochum den öffentlichen Dialog über Qualität, Wahrnehmung und Export von Architektur. In einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe werden am 15., 22. und 29. März jeweils um 19 Uhr in der BlueBox der FH Bochum, Lennershofstraße 140, Aspekte der Architekturvermittlung diskutiert. Referenten und Impulsgeber sind neben Architekten auch Marketingprofis, Soziologen, Architekturkritiker und Verbraucherorganisationen. Als Gäste werden Architekten und Architekturinteressierte aus ganz Deutschland erwartet. Die AMM-Impulse sind als Fortbildungsveranstaltung durch die Architektenkammer NRW anerkannt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Mit dem ersten AMM-Impuls wird am 15.März um 18 Uhr die Ausstellung "Das erste Haus" durch Felix Zwoch, Chefredakteur der Fachzeitschrift Bauwelt, eröffnet. Die Ausstellung zeigt bis zum 22.03.07 erste gebaute Projekte junger internationaler Architekten.

Die AMM-Impulse starten mit der ersten Diskussionsrunde "Quality architecture - Gütesiegel Architektur?" am 15.03.2007. Neben Felix Zwoch stellen sich Martin Halfmann, NRW-Landesvorsitzender des BDA, und Marina Hämmerle, Vorarlberger Architekturinstitut, der Frage, ob heutige Architektur einer Qualitätskontrolle bedarf. Unter der Moderation von Dr. Walter Prigge, Stadtsoziologe aus Dessau, beleuchten die Experten Positionen und Entwicklungen der öffentlichen Architekturwahrnehmung und -vermittlung. Sie diskutieren über Sinn und Zweck eines architektonischen Gütesiegels. Gesucht werden Instrumentarien, die ein hohes Qualitätsniveau in der Architektur sicherstellen.

"Corporate architecture - Geschäftserfolg durch Architektur?" ist das Thema der zweiten Diskussionsrunde am 22.03.07. Klaus Jürgen Maack, Geschäftsführer von Erco-Leuchten, Prof. Rayan Abdullah, freischaffender Berater für Corporate Indentity und der Architekt Prof. Dr. Gunter Henn aus München diskutieren den Einfluss von Architektur auf den Erfolg eines Unternehmens. Die Moderation übernimmt Prof. Jan R. Krause vom Institut für Architektur Media Management .

Mit der provokanten These "German architecture - Deutsche Autos weltberühmt, deutsche Architektur unbekannt?" befasst sich die dritte Diskussionsrunde am 29.03.07
mit der Exportfähigkeit von Architektur "made in Germany". Dr. Thomas Welter vom Netzwerk Architekturexport NAX aus Berlin, Prof. Juan Pablo Molestina, Architekt und Stadtplaner aus Köln und Ingo Gebhardt, Markenberater aus München, zeigen im interdisziplinären Gespräch wie sich Qualität aus Deutschland auf dem globalen Markt erfolgreich gegen internationale Konkurrenz behauptet. Der renommierte Architekturkritiker Klaus Dieter Weiß moderiert den letzten AMM-Impuls.

Die inhaltliche Konzeption, Organisation und Durchführung der AMM-Impulse ist praktischer Bestandteil des Masterstudiengangs Architektur Media Management AMM. Seit fünf Jahren veranstaltet AMM erfolgreich Symposien für Architekten, Journalisten, Marketingfachleute und Unternehmer, unter anderem auf der Deubau in Essen. Mit den AMM-Impulsen werden fachübergreifende Kontakte geknüpft, die der Architekturvermittlung in Deutschland frische Impulse geben und das Architekturverständnis in der Gesellschaft fördern.
Weitere Informationen: http://www.amm-bochum.de - Architektur Media Management
uniprotokolle > Nachrichten > Architektur: Wert und Wirkung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/133114/">Architektur: Wert und Wirkung </a>