Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Gustav-Hertz-Preis an Freiburger Nachwuchsphysiker

19.02.2003 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Hohe Auszeichnung von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Die Fakultät für Physik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg hat einen Preisträger zu feiern. PD Dr. Christoph Keitel, Institut für Theoretische Quantendynamik, erhält von der Deutschen Physikalische Gesellschaft e.V. den Gustav-Hertz-Preis 2003 für seine hervorragenden Arbeiten über die Theorie der Wechselwirkung von Licht und Materie. Die hohe Auszeichnung ist mit 7.500 Euro dotiert und wird im Rahmen der 67. Physikertagung vom 24.-28. März in Hannover, verliehen.

Christoph Keitel hat untersucht, wie sich intensive Laserstrahlung auf Materie auswirkt und ein Prinzip zur Erzeugung von energiereicher, "harter" Röntgenstrahlung vorgestellt. Seine Forschungsergebnisse geben Einblick in das Zusammenspiel zwischen Materie und energiereichem Licht ("nichtlineare Optik"). Interessant sind sie ferner im Hinblick auf die Entwicklung neuartiger Laser und für die Materialforschung.

Kontakt:
PD Dr. Christoph Keitel
Fakultät für Physik
Institut für Theoretische Quantendynamik
Hermann-Herder-Str.3
79104 Freiburg
Tel.: 0761/203-5899
Fax: 0761/203-5883
Email: keitel@physik.uni-freiburg.de
Website:http://tqd1.physik.uni-freiburg.de/~chk/a11/index_eng.html
uniprotokolle > Nachrichten > Gustav-Hertz-Preis an Freiburger Nachwuchsphysiker

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13336/">Gustav-Hertz-Preis an Freiburger Nachwuchsphysiker </a>