Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

"Evidence based best practice" in der Unternehmensforschung

19.02.2003 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Neue Interdisziplinäre Forschungsgruppe an der Justus-Liebig-Universität Gießen startet Projekt zur Internationalisierung von Betrieben

Eine neue Interdisziplinäre Forschungsgruppe im Bereich der Unternehmensforschung hat in diesem Wintersemester an der Justus-Liebig-Universität ihre Arbeit aufgenommen: Die "Angewandte For-schungseinrichtung für Entrepreneurship und Intrapreneurship" (Applied Research Unit for Entrepre-neurship and Intrapreneurship), an der Psychologen, Sozialwissenschaftler und Wirtschaftswissen-schaftler beteiligt sind, startet ihre fachübergreifende Zusammenarbeit mit einem Projekt zur Internatio-nalisierung von kleineren und mittleren Betrieben. Initiator der Kooperation ist Prof. Dr. Michael Frese, Professur für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie. Beteiligt an der Forschungsgruppe sind außerdem Prof. Dr. Peter Schmidt (Empirische Sozialforschung), Prof. Dr. Martin Glaum (Betriebswirt-schaftslehre mit dem Schwerpunkt Internationales Management und Kommunikation), Priv.-Doz. Dr. Andreas Bausch, Wirtschaftswissenschaften, Dr. Andreas Rauch, Psychologie, und fünf Wissenschaftli-che Mitarbeiter, Doktoranden und Diplomanden aus der Psychologie und den Wirtschaftswissenschaften.

Neben empirischen Arbeiten zu verschiedenen Themen aus dem Bereich der Unternehmensforschung besonders bei kleineren und mittleren Unternehmen stehen zunächst so genannte "Evidenz basierte Untersuchungen" auf dem Arbeitsprogramm der Forschungsgruppe. Dabei handelt es sich um die Zu-sammenfassung und Analyse von bereits existierenden Forschungsergebnissen zu einem bestimmten Thema. "Die "Evidence based best practice", ein Ansatz, der in der Medizin und in der Klinischen Psy-chologie angewendet wird, erweist sich auch im Bereich der Unternehmensforschung als durchaus brauchbar", so Prof. Frese, der Initiator dieser neuen Forschungsgruppe.

Als Ziele im Bereich von Theorie und Praxis hat sich die Forschungsgruppe einerseits gesetzt, die Er-gebnisse von empirischen Untersuchungen für mittlere und kleinere Unternehmen, aber auch für politi-sche Entscheidungsträger so aufzubereiten, dass sie praktisch umsetzbar werden. Gleichzeitig sollen aber auch theoretische Modelle erarbeitet und modifiziert werden, die zu einem besseren Verständnis von Unternehmertum allgemein beitragen können.

Kontakt:

Prof. Dr. Michael Frese
Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie
Otto-Behaghel-Straße 10, Haus F
35394 Gießen
Tel.: 0641/99-26220
Fax: 0641/99-26229
e-mail: michael.frese@psychol.uni-giessen.de
uniprotokolle > Nachrichten > "Evidence based best practice" in der Unternehmensforschung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13344/">"Evidence based best practice" in der Unternehmensforschung </a>