Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Vierte Trierer Existenzgründungs-Werkstatt startet mit kostenlosem Ideen-Check

20.02.2003 - (idw) Universität Trier

Die nächste GründerInnen-Generation der Existenzgründungs-Werkstatt in Trier geht am 14. März 2003 an den Start. Die bundesweit einzigartige Trainings-und Coaching-Initiative für den Gründungs-Nachwuchs der Region läuft zum vierten Mal unter der Regie der Trierer Hochschulen. Die Existenzgründungs-Werkstatt begleitet die Gruppe von etwa 15 Teilnehmenden intensiv über neun Monate bis hin zum individuellen, marktreifen Unternehmenskonzept. Einzige Teilnahmevoraussetzung für alle Interessierten innerhalb und außerhalb der Hochschulen ist: die konkrete Gründungsidee. Genau zu dieser können potentielle GründerInnen jetzt bereits im Vorfeld zur Existenzgründungs-Werkstatt den Expertenrat des Werkstatt-Leitungsteams einholen.

Am Montag, 24. Februar ab 19.00 Uhr in Raum B20 der Universität Trier gibt es den kostenlosen Quick-Check für alle, die mehr zur Ausbaufähigkeit ihrer Geschäftsidee wissen wollen. Gleichzeitig wird das Moderationsteam über die methodischen Besonderheiten des Werkstatt-Angebots informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Michael Hewera, von der Transferstelle der Universität Trier, der die Aktivitäten der Trierer Werkstätten zur Existenzgründung und Unternehmensführung koordiniert, steht für Fragen und persönliche Beratung zur Verfügung unter Tel.: 0651/201-3229.

Durch das persönliche Engagement und die Sponsoringbeiträge öffentlicher Einrichtungen und privater Unternehmen sowie die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Projektes fit exist Trier ist es möglich, das rund 250 Stunden umfassende Intensiv-Programm der Existenzgründungs-Werkstatt zu einem Teilnah-mebeitrag anzubieten, der für GründerInnen in der Startphase als Investition in eine erfolgreiche Zukunft angemessen ist.
Für Beschäftigungslose kann die Teilnahmegebühr durch das örtliche Arbeitsamt übernommen werden.

Weitere Informationen / Ansprechpartner für die Presse:
Michael Hewera Martina Josten
Transferstelle Universität Trier Referentin
Marketing/Kommunikation
Tel.: 0651/201-3229 Tel.: 0651/201-3056
Fax: 0651/201-3963 Fax: 0651/201-3963
Email: hewera@uni-trier.de Email:josten@uni-trier.de


Pressemitteilung 51/2003
Universität Trier
Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
Tel.: 0651/201-4238
Fax: 0651/201-4247
E-Mail: Neyses@uni-trier.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vierte Trierer Existenzgründungs-Werkstatt startet mit kostenlosem Ideen-Check

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13402/">Vierte Trierer Existenzgründungs-Werkstatt startet mit kostenlosem Ideen-Check </a>