Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. September 2014 

Professor Karsten Danzmann geehrt

23.03.2007 - (idw) Leibniz Universität Hannover

Leiter des Zentrums für Gravitationsphysik der Leibniz Universität Hannover in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz aufgenommen Für seine herausragenden Verdienste als Wissenschaftler hat die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Prof. Karsten Danzmann ausgezeichnet. Die Akademie hat den hannoverschen Physiker, der weltweit einen herausragenden Ruf auf dem Gebiet der experimentellen Gravitationswellenforschung genießt, jetzt als ordentliches Mitglied aufgenommen. Der Tradition Gottfried Wilhelm Leibniz' folgend, hat sich die Mainzer Akademie die Pflege der Wissenschaft und der Literatur mit der Förderung von Forschungsvorhaben und der Veranstaltung von Symposien zur Aufgabe gemacht. Die Schwerpunkte der Akademiearbeit liegen in der langfristigen Grundlagenforschung.
Prof. Karsten Danzmann ist Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut/AEI) und Leiter des von der Leibniz Universität Hannover und vom AEI gemeinsam getragenen Zentrums für Gravitationsphysik in Hannover. Der Physiker wurde 1993 als Professor an die Universität Hannover berufen. Er ist federführend an international bedeutenden Projekten der Gravitationswellenastronomie beteiligt, unter anderem an der LISA (Laserinterferometer Space Antenna) Mission, einem gemeinsamen Projekt von ESA und NASA. LISA ist ein Gravitationswellenobservatiorium im Weltraum, das von etwa 2015 an vollkommen neue Einblicke ins Universum ermöglichen soll. Professor Danzmann leitet die Entwicklung und Durchführung des LISA-Projekts für die europäische Seite.
Zudem leitet er das deutsch-britische Projekt GEO600, ein erdgebundenes Gravitationswellenobservatorium, das mit einem anderen Frequenzbereich als LISA arbeitet. Das Projekt entstand unter der Leitung von Prof. Karsten Danzmann in Ruthe bei Hannover. Hier wurden unter anderem hochmoderne Laser entwickelt. Zudem gelang es einem Forscherteam um Professor Danzmann vor Kurzem erstmals, Lichtquanten zu bändigen - damit ist eine wichtige Grundlage für die internationalen Gravitationswellenobservatorien der Zukunft geschaffen.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Karsten Danzmann unter Telefon +49 511/762-2356 oder per E-Mail unter danzmann@aei.mpg.de gern zur Verfügung. Fotomaterial erhalten Sie über die Pressestelle der Leibniz Universität Hannover unter Telefon +49 511/762-5342 oder -3650.

uniprotokolle > Nachrichten > Professor Karsten Danzmann geehrt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/134159/">Professor Karsten Danzmann geehrt </a>