Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Tagung zur Musiktheaterwissenschaft in Schloss Thurnau: ein Forum für den wissenschaftlichen Nachwuchs

13.04.2007 - (idw) Universität Bayreuth

Aus Anlass seines dreißigjährigen Gründungsjubiläums wird das Forschungsinstitut für Musiktheater (FIMT) der Universität Bayreuth ein Fazit seiner bisherigen Tätigkeit ziehen und zugleich den Blick auf künftige Entwicklungen in der Musiktheaterwissenschaft richten. Vom 21. bis 23. November 2007 veranstaltet das FIMT im Schloss Thurnau eine Tagung zum Thema "Musiktheater: von der Wissenschaft zur Praxis". Dabei geht es insbesondere auch um Perspektiven für einen intensiveren Austausch zwischen Wissenschaft und Aufführungspraxis. Welche Forschungen können dem Musiktheaterbetrieb neue Impulse geben, was erwarten Künstler und Kulturverantwortliche von der Wissenschaft?

Junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen können auf der Tagung eigene Forschungsprojekte (vorzugsweise Dissertations- und Habilitationsvorhaben) vor einem Fachpublikum zur Diskussion stellen. Sie sind eingeladen, Themenvorschläge einschließlich eines Abstracts (1000-1500 Zeichen) per E-Mail mit kurzem Lebenslauf sowie mit genauer Post- und E-Mail-Adresse an die folgende Adresse zu senden: daniel.brandenburg@uni-bayreuth.de Einsendeschluss ist der 30. April 2007. Die vorgeschlagenen Tagungsbeiträge sollen sich auf zentrale Fragen des Kongresses richten: Welche Relevanz haben wissenschaftliche Ergebnisse für die Praxis des Musiktheaterbetriebs? Was sind die Instrumente der Vermittlung? Die drei Konferenztage werden dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Gelegenheit bieten, Kontakte mit etablierten Vertretern aus dem künstlerischen, publizistisch-wissenschaftlichen und musikeditorischen Bereich zu knüpfen.

Das Forschungsinstitut für Musiktheater (FIMT), eine Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bayreuth, zählt Prof. Dr. August Everding, seiner Zeit Intendant der Bayerischen Staatsoper in München, und Dr. h.c. Wolfgang Wagner, Leiter der Bayreuther Festspiele, zu seinen Geburthelfern. Zahlreiche Tagungen und Publikationen, darunter die zum Standardwerk avancierte "Enzyklopädie des Musiktheaters", haben seither zum internationalen Renommee des Instituts beigetragen. In einer Jubiliäumswoche im November 2007 wird das dreißigjährige Bestehen des FIMT gefeiert.

Kontaktadresse für weitere Informationen:
Priv. Doz. Dr. Daniel Brandenburg
Forschungsinstitut für Musiktheater (FIMT)
Universität Bayreuth
95349 Schloss Thurnau
E-Mail: daniel.brandenburg@uni-bayreuth.de

uniprotokolle > Nachrichten > Tagung zur Musiktheaterwissenschaft in Schloss Thurnau: ein Forum für den wissenschaftlichen Nachwuchs
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/135113/">Tagung zur Musiktheaterwissenschaft in Schloss Thurnau: ein Forum für den wissenschaftlichen Nachwuchs </a>