Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

DFKI wird Europameister und Vize-Europameister bei den RoboCup German Open 2007

26.04.2007 - (idw) Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

Die an mehreren Roboterfußballteams beteiligte Forschungsgruppe Sichere Kognitive Systeme des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz ist bei den RoboCup German Open in der Liga der vierbeinigen Roboter Europameister und in der Small-Size-Liga Vize-Europameister geworden. In zahlreichen Ligen nahmen die amtierenden Weltmeister oder Vizeweltmeister teil, so dass sich viele Spiele durch ein herausragendes Niveau auszeichneten. In sieben verschiedenen Ligen traten insgesamt 150 Teams aus 13 Nationen gegeneinander an.

In der Liga der vierbeinigen Roboter konnte sich das GermanTeam im Finale gegen den amtierenden Weltmeister, die NUBots aus Newcastle, Australien, mit 4:2 durchsetzen. Damit meldet sich der zweifache Weltmeister nach einem enttäuschenden vierten Platz bei der letzten Weltmeisterschaft in Bremen wieder auf der Bühne des Roboterfußballs zurück und unterstreicht seine Ambitionen auf einen erneuten Titelgewinn bei den kommenden Weltmeisterschaften in Atlanta, USA. Das GermanTeam ist eine Kooperation von Informatikern der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Darmstadt und der Universität Bremen unter der Leitung von DFKI-Mitarbeiter Dr. Thomas Röfer.

In der Small-Size-Liga konnte das Bremer Team B-Smart den zweiten Platz erringen. Bei B-Smart handelt es sich um ein Team, das sich aus Studenten der Universität Bremen zusammensetzt, die sich im Rahmen eines zweijährigen Projekts im Hauptstudium der Informatik mit dem Thema RoboCup beschäftigen. B-Smart wird ebenfalls an der Weltmeisterschaft in Atlanta teilnehmen. Dafür werden jedoch noch weitere Sponsoren gesucht.

In der Humanoid-Liga hat der Bremer Newcomer B-Human nach einem 2:3 in einem spannenden Spiel um den dritten Platz gegen das Humanoid Team Humboldt den vierten Platz belegt.

Die RoboCup German Open wurden in diesem Jahr erstmals im Rahmen der Hannover Messe 2007 durchgeführt. Die Hannover Messe zählt zu den weltweit wichtigsten Technologieereignissen. Mit mehr als 230.000 Besuchern erreichte die Hannover Messe einen Besucherzuwachs von mehr als zehn Prozent. Die erfolgreiche Kooperation mit der Hannover Messe soll auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden. In den Jahren 2001 bis 2005 sind die RoboCup German Open im Heinz Nixdorf Museumsforum in Paderborn veranstaltet worden. 2006 wurde der Wettbewerb wegen der Weltmeisterschaft in Bremen, die parallel zum Festsymposium "50 Jahre KI-Forschung" ausgetragen wurde, als RoboCup Dutch Open in Eindhoven ausgerichtet.

Weitere Informationen:
Dr. Thomas Röfer
DFKI-Labor Bremen, Forschungsgruppe Sichere Kognitive Systeme
Enrique-Schmidt-Str. 5 (Cartesium)
28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421 218-64200, Fax: +49 (0)421 218-9864200
E-Mail: Thomas.Roefer@dfki.de
Internet: http://www.dfki.de/sks

Pressekontakt DFKI-Labor Bremen:
Franziska Martin
DFKI-Labor Bremen
Robert-Hooke-Str. 5
28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421 218-64121, Fax: +49 (0)421 218-64150
E-Mail: Franziska.Martin@dfki.de
Internet: http://www.dfki.de
Weitere Informationen: http://www.dfki.de/sks http://www.robocup-german-open.de http://www.hannovermesse.de
uniprotokolle > Nachrichten > DFKI wird Europameister und Vize-Europameister bei den RoboCup German Open 2007
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/135994/">DFKI wird Europameister und Vize-Europameister bei den RoboCup German Open 2007 </a>