Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

Christliche Medien und Imperialismus

27.04.2007 - (idw) Universität Erfurt

Vortrag von Dr. Thoralf Klein am 2. Mai in der Kleinen Synagoge Am 2. Mai spricht Dr. Thoralf Klein im Rahmen der Ringvorlesung "Kolonialgeschichten: Begriffe und Bilder in den Geschichtswissenschaften" zum Thema "Christliche Mission und Imperialismus: Einblicke in eine schwierige Wahlverwandtschaft". In seinem Vortrag beschreibt Dr. Klein die ambivalenten, zwischen Kooperation und Konflikt schwankenden Beziehungen zwischen zwei
verwandten Sendungsideen im 19. und 20. Jahrhundert. Darüber hinaus lotet er vor dem Hintergrund postkolonialer Theorien aus, inwieweit die christliche Missionstätigkeit in der außereuropäischen Welt selbst koloniale Züge aufwies.

Thoralf Klein ist wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Ostasiatische Geschichte der Universität Erfurt. Er wurde mit einer Arbeit über deutsche und Schweizer Missionare in China promoviert. Sein gemeinsam mit Frank Schumacher herausgegebener Sammelband "Kolonialkriege. Studien zur militärischen Gewalt im Zeichen des Imperialismus" erschien 2006 in der Hamburger Edition. Daneben hat er Aufsätze zum deutschen Kolonialismus in China vorgelegt.

Der Vortrag findet am 2. Mai um 18 Uhr in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge (An der Stadtmünze 4/5) statt. Zuhörende und Mitdiskutierende sind herzlich eingeladen.

uniprotokolle > Nachrichten > Christliche Medien und Imperialismus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/136048/">Christliche Medien und Imperialismus </a>