Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Schlaf und Traum. Vortragsreihe zur Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum

02.05.2007 - (idw) Stiftung Deutsches Hygiene-Museum

Warum schlafen wir, warum träumen wir? Seit jeher fasziniert uns die rätselhafte Nachtseite der menschlichen Existenz. Doch was wissen wir eigentlich über diesen eigentümlichen Zustand, in dem wir etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen? In der interdisziplinären Vortragsreihe zur Ausstellung "Schlaf & Traum" im Deutschen Hygiene-Museum Dresden gehen namhafte Wissenschaftler wie Ingo Fietze oder Tamara Fischmann den Phänomenen der Nacht auf den Grund und informieren über den aktuellen Stand der Schlafforschung.

Wo:
Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

Die Veranstaltungen werden gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und Vivinox. 9. Mai 2007, Mittwoch, 19 Uhr
Aliens made in Hollywood: Alptraumhafte Begegnungen der 3. Art
Horst Schäfer, Medienpädagoge, Leiter des Kinder- und Jugendfilmzentrums in Deutschland, Remscheid

22. Mai 2007, Dienstag, 19 Uhr
Zufrieden einschlafen, klug und fit aufwachen - Der Schlaf und seine Störungen
PD Dr. Ingo Fietze, Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums der Charité, Berlin
Thea Herold, Autorin, Berlin

29. Mai 2007, Dienstag, 19 Uhr
Einschlafen lernen. So kommen Babys und kleine Kinder ruhig und sicher durch die Nacht
Prof. Dr. Ekkehart Paditz, Kinderarzt und Vorsitzender der Babyhilfe Deutschland e.V., Dresden

5. Juni 2007, Dienstag, 19 Uhr
Bewusst im Unbewussten - Mit Klarträumen gegen die Ungeheuer der Nacht
Dr. Brigitte Holzinger, Leiterin des Instituts für Bewusstseins- und Traumforschung, Wien

19. Juni 2007, Dienstag, 20 Uhr, Science Café
Jetlag im Klassenzimmer - Stehen unsere Schüler zu früh auf?
Im Gespräch mit dem Publikum unter anderem:
Prof. Dr. Till Roenneberg, Institut für medizinische Psychologie, Ludwig-Maximilians-Universität München

24. Juni 2007, Sonntag, 11 Uhr
Bilder der inneren Welt. Was Träume leisten
Dr. Tamara Fischmann, Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt am Main

27. Juni, Mittwoch, 19 Uhr
Lob des Inemuri. Von der japanischen Nickerchen-Kultur lernen
Dr. Brigitte Steger, Institut für Ostasienwissenschaften / Japanologie, Universität Wien

2. Oktober 2007, Dienstag, 19 Uhr
Nachtaktiv - Lernen im Schlaf
Prof. Dr. Jan Born, Institut für Neuroendokrinologie, Universität Lübeck
Weitere Informationen: http://www.dhmd.de
uniprotokolle > Nachrichten > Schlaf und Traum. Vortragsreihe zur Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/136191/">Schlaf und Traum. Vortragsreihe zur Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum </a>