Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Wie Nervenzellen Kalzium ausschütten: RUB-Neurowissenschaftler verleihen Nachwuchspreis

03.05.2007 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Im Beisein von Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart verleihen die nordrhein-westfälischen Graduate Schools den NRW Undergraduate Award heute, 3. Mai in Düsseldorf. Der fünfte Preisträger der Bochumer International Graduate School of Neuroscience (ISGN) ist Dr. Simon Jacob (Neurologische Universitätsklinik Tübingen). Er bekommt den Award für eine herausragende Publikation im "Journal of Neuroscience". Mit diesem Preis in Höhe von 1.500 Euro fördert die IGSN junge und talentierte Neurowissenschaftler schon in der Frühphase ihrer Karriere. Bochum, 03.05.2007
Nr. 152

Wie Nervenzellen Kalzium ausschütten
5. internationaler Nachwuchspreis der RUB-Neurowissenschaftler
Bochumer Graduate School international erfolgreich

Im Beisein von Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart verleihen die nordrhein-westfälischen Graduate Schools den NRW Undergraduate Award heute, 3. Mai in Düsseldorf. Der fünfte Preisträger der Bochumer International Graduate School of Neuroscience (ISGN) ist Dr. Simon Jacob (Neurologische Universitätsklinik Tübingen). Er bekommt den Award für seine Publikation: "Signalling Microdomains Regulate Inositol 1,4,5- Trisphosphate-Mediated Intracellular Calcium Transients in Cultured Neurons", The Journal of Neuroscience, March 16,2005, 25(11),2853-2864". Mit diesem Preis (1.500 Euro) fördert die IGSN junge und talentierte Neurowissenschaftler schon in der Frühphase ihrer Karriere.

Was Kalzium bewirkt

Dr. Jacob beschäftigt sich mit der Regulation eines der wichtigsten Botenstoffe in Nervenzellen, dem Kalzium-Ion. Es ist die Drehscheibe für verschiedenste Zellvorgänge, darunter die Ausschüttung von Transmitterstoffen, mit denen Nervenzellen untereinander kommunizieren, sowie für Zellwachstum und sogar Zelltod. Bislang war wenig darüber bekannt, wie ein einzelner Botenstoff solch unterschiedliche Prozesse zu kontrollieren vermochte. Seine Arbeit zeigt, dass Nervenzellen in exakt definierten Regionen, etwa an Wachstumsknospen, Eiweißmoleküle produzieren, um hier die Konzentration dieses Schlüssel-Ions selektiv zu erhöhen. Störungen des Kalzium-Stoffwechsels in Nervenzellen sind u. a. Ursache einiger neurologischer Erkrankungen. Wenn es gelingt zu verstehen, wie Nervenzellen Kalzium regulieren, könnten in Zukunft Therapien erarbeitet werden.

IGSN: interdisziplinär und international

Die IGSN ist eine gemeinsame Einrichtung der Fakultäten Biologie, Chemie, Medizin und Psychologie sowie des Instituts für Neuroinformatik der RUB. Sie hat mit dem "PhD in Neuroscience" Promotionsrecht und einen eigenen englischsprachigen Promotionsstudiengang - ein innovatives Konzept, interdisziplinär, schnell adaptierbar an neue Entwicklungen in den Lebenswissenschaften und optimal für die Gewinnung und zielgerichtete Ausbildung des Nachwuchses. Der internationale Stellenwert der IGSN spiegelt sich auch in den Studierendenzahlen: Seit 2001 haben Studierende aus 28 verschiedenen Nationen ihre Ausbildung an der IGSN begonnen, 27 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen arbeiten inzwischen an renommierten Universitäten und Instituten Deutschlands, Europas und der USA.

Weitere Informationen

Prof. Dr. D. Manahan-Vaughan, Studiendekanin/Direktorin der IGSN, Ruhr-Universität Bochum, FNO 1/116, 44780 Bochum, Tel: 0234/32-26955, E-Mail: igsn@rub.de
Ursula Heiler, Koordinatorin der IGSN, Ruhr-Universität Bochum, FNO 1/114, Tel: 0234/32-26682, E-Mail: heiler-igsn@rub.de

uniprotokolle > Nachrichten > Wie Nervenzellen Kalzium ausschütten: RUB-Neurowissenschaftler verleihen Nachwuchspreis
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/136251/">Wie Nervenzellen Kalzium ausschütten: RUB-Neurowissenschaftler verleihen Nachwuchspreis </a>