Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 12. November 2018 

Leuphana Universität Lüneburg: Professor Gunter Runkel im "Gelehrten-Olymp"

03.05.2007 - (idw) Leuphana Universität Lüneburg

Große Ehre für Professor Dr. phil. Gunter Runkel: Ende März wurde das Mitglied des Instituts für Sozialwissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg in das Präsidium der Internationalen Akademie der Wissenschaften ("International Academy of Science (IAS)") für die Jahre 2007 bis 2010 gewählt. Er vertritt dort die Region Zentraleuropa. Runkels Wahl erfolgte im Rahmen der Tagung der "International Academy of Science, Health and Ecology" in Nikosia, Hauptstadt der Türkischen Republik Nordzypern. An dieser Konferenz nahmen mehr als 2000 Wissenschaftler aus 90 Nationen teil. Runkel hielt dort einen Vortrag über die Evolution - darin präsentierte er die Entwicklung des Lebens von seiner Entstehung vor 3,7 Milliarden Jahren bis hin zur Herausbildung von Gesellschaften. Die von Runkel so bezeichnete "Systemische Evolution" - durch die Auseinandersetzung mit der Umwelt entwickeln Lebewesen neue genetische Ausstattungen - ist eine Weiterentwicklung der neodarwinistischen Evolutionstheorie. Diese moderne Evolutionstheorie beschreibt und erklärt laut Runkel die Entstehung und Weiterentwicklung der Welt, des Lebens, der sozialen Systeme und Kulturen.
Die "International Academy of Science" (IAS) wurde 1980 gemeinsam mit dem "International Council of Scientific Development" (ICSD) gegründet. Mitglieder der inter- und transnational operierenden unabhängigen Organisation sind derzeit rund 1000 Wissenschaftler, Politiker und Berater aus aller Welt - darunter 119 Nobelpreisträger. Ziel ist es, neue wissenschaftliche Ansätze zu entwickeln, um die anstehenden Probleme des 21. Jahrhunderts zu lösen. Die IAS-Mitglieder gehören zu den mehr als 80 Nationalen Akademien der Wissenschaften, sind zum Teil amtierende oder ehemalige Staatsoberhäupter. Neue Mitglieder werden aufgrund ihrer herausragenden Arbeiten in Wissenschaft und Gesellschaft gewählt. Die Wahl gilt als eine der höchsten Ehrungen im "Gelehrten-Olymp".

Zur Person Runkels:
Professor Gunter Runkel (Jahrgang 1946) stammt aus Lahnstein und lehrt seit 1974 an der Leuphana Universität Lüneburg. Er absolvierte Studium, Promotion und Habilitation an den Universitäten Mainz, Marburg, Hamburg und Lüneburg und war Gastprofessor für Soziologische Theorie, Sexualsoziologie und Familiensoziologie an der Central Connecticut State University (USA). Er wurde zum Wissenschaftsrat am "Shanghai Sex Sociological Research Centre" ernannt, war jahrelang Präsident der "Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung" und ist Mitglied der "International Academy of Sex Research".
Derzeit gründet er ein Institut für Zukunftsforschung.
Professor Runkel sieht in der Wahl zum Mitglied des Vorstandes der "International Academy of Science" einen Höhepunkt seiner wissenschaftlichen Entwicklung und einen Ansporn für weitere wissenschaftliche Aktivitäten.

uniprotokolle > Nachrichten > Leuphana Universität Lüneburg: Professor Gunter Runkel im "Gelehrten-Olymp"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/136260/">Leuphana Universität Lüneburg: Professor Gunter Runkel im "Gelehrten-Olymp" </a>