Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Gewusst wie: Studieren ohne Abitur

26.02.2003 - (idw) Hochschule Wismar. Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Die Studienberatung der Hochschule Wismar führt am Mittwoch, dem 12. März 2003, um 18.00 Uhr einen Informationsabend im Raum 118 des Hauptgebäudes durch. Der späte Termin soll wie bereits im vergangenen Jahr zahlreichen Berufstätigen ein Möglichkeit aufzeigen, wie sie auch ohne Abitur über eine Zugangsprüfung den Weg zum Studium finden.

Laut "Verordnung für den Zugang von Berufstätigen an die Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern - Zugangsprüfungsverordnung" vom 22.12.1997 können Berufstätige, die keine Hochschulzugangsberechtigung besitzen, eine Zugangsprüfung ablegen, durch die die für den gewählten Studiengang erforderliche Vorbildung und Eignung festgestellt wird.
Welche Termine dabei beachtet werden müssen, wie lange diese Zugangsprüfung gilt und welche Unterlagen zu diesem Antrag auf Zugangsprüfung mit eingereicht werden müssen, in welcher Form die Prüfung selbst abläuft und vieles anderes mehr wird an diesem Abend erläutert. Zur Beantwortung der Fragen stehen den Studienberaterinnen Verantwortliche aus den Fachbereichen zur Seite. So kann auch auf Detailfragen, die sich aus dem breiten Studienangebot mit seinen spezifischen Anforderungen ergeben, eingegangen werden.
Für Kurzentschlossene besteht noch die Möglichkeit, sich zu dieser kostenlosen Veranstaltung anzumelden. Bei Rückfragen wenden sie sich bitte direkt an Frau Birgit Giewald, Tel.: (03841) 753 212 bzw. E-Mail: studienberatung@hs-wismar.de.


Kerstin Baldauf
Pressesprecherin
uniprotokolle > Nachrichten > Gewusst wie: Studieren ohne Abitur

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13627/">Gewusst wie: Studieren ohne Abitur </a>