Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Vom Verschwinden der Menschheit

26.02.2003 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Am Dienstag, dem 4.3.2003 lädt das Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität zu Berlin um 19 Uhr, im Rahmen der Reihe "Vom Selbstverständnis der Naturwissenschaft" zur moderierten Veranstaltung "Extinction - Evolution, and the End of Man". Es spricht Michael Boulter, Professor am Natural History Museum, London. Der Eintritt ist frei.

Am Dienstag, dem 4.3.2003 lädt das Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität zu Berlin um 19 Uhr, im Rahmen der Reihe "Vom Selbstverständnis der Naturwissenschaft" zur moderierten Veranstaltung "Extinction - Evolution, and the End of Man". Es spricht Michael Boulter, Professor am Natural History Museum, London. Der Eintritt ist frei.

Die Natur ist ein sich selbst organisierendes System, das als Ganzes mehr ist als die Summe seiner Teile. Wie geologische Funde belegen, findet sie selbst nach großen katastrophalen Ereignissen, die zur Vernichtung großer Populationen führen, zu einem neuen, dynamischen Gleichgewicht. Jüngste Fossilfunde sowie interdisziplinäre Forschungen zur Evolution der letzten 65 Millionen Jahre (seit dem Aussterben der Dinosaurier) und zu den Folgen menschlicher Eingriffe in die Natur legen die Vermutung nahe, dass das Leben insgesamt weiterbestehen wird. Nach Bolters Vermutung aber werden große Säugetiere, also auch die Menschen, sehr wahrscheinlich von der Erde verschwinden.

Michael Boulter, geb. 1942, studierte Botanik, Geologie und Chemie am University College in London. Er lehrte von 1989-2002 Paläobiologie an der University of East London. Im November 2002 erschien in der Columbia University Press sein Buch: Extinction: "Evolution, and the End of Man".

Die Veranstaltung am 4. März 2002 findet in Kooperation des Einstein Forums mit dem British Council, Berlin, und dem Museum für Naturkunde der HU Berlin satt.
Um Anmeldung wird gebeten: Tel. 0331 271 780, Fax. 0331 27178 27, mail:einsteinforum@einsteinforum.de

Nähere Informationen:
Frau Dr. Gesine Steiner, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit / Public Affairs Office
Museum für Naturkunde, Tel. 030 2093 8917, E-mail: gesine.steiner@museum.hu-berlin.de
www.museum.hu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vom Verschwinden der Menschheit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13632/">Vom Verschwinden der Menschheit </a>