Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. September 2019 

Ausstellung "Portugal - Erbe der Menschheit"

09.05.2007 - (idw) Universität des Saarlandes

Vom 18. bis zum 30. Mai 2007 stellt die Fachrichtung Romanistik in Zusammenarbeit mit dem Instituto Camões dreizehn Kultur- und Naturdenkmäler Portugals vor. Eröffnet wird die Bilderausstellung am 16. Mai um 18 Uhr von PD Dr. Cerstin Bauer-Funke, der Vertreterin des Lehrstuhls Romanische Literatur- und Kulturwissenschaft (mit Schwerpunkt Hispanistik). Bis zum 30. Mai steht die Ausstellung allen Interessenten auf dem Universitätscampus in Saarbrücken im Foyer der Philosophischen Fakultät II, Gebäude C5 2 offen. Die Besuchszeiten sind montags bis freitags von 7 bis 21 Uhr und samstags von 8 bis 18 Uhr. Seit 1983 erklärte die UNESCO dreizehn Monumente, Stätten und Landschaften Portugals zum Weltkulturerbe. In der bewegten Geschichte Portugals stehen diese Kultur- und Naturdenkmäler als Symbole für den Aufschwung von Handel und kulturellem Austausch weltweit und für die Zusammenführung verschiedener Ideen und Lebensstile in Portugal.

Das vom portugiesischen Außenministerium unterstützte Instituto Camões fördert die Verbreitung der Sprache und Kultur des Landes. Vor diesem Hintergrund bietet es in der Ausstellung "Portugal - Erbe der Menschheit" gemeinsam mit der Fachrichtung Romanistik allen Kulturinteressierten, Studierenden und Portugalreisenden den Blick auf Orte von bedeutendem historischem Wert und zeitloser Schönheit.

Zudem wird die Ausstellung noch in Hamburg, Trier und Heidelberg gastieren.

Für weitere Informationen:
Dr. Kerstin Bauer-Funke
Tel.: 0681 302 6502
Email: c.bauer@mx.uni-saarland.de

uniprotokolle > Nachrichten > Ausstellung "Portugal - Erbe der Menschheit"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/136646/">Ausstellung "Portugal - Erbe der Menschheit" </a>