Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Die Qualität des Studiums sichern

23.05.2007 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Romanist der Universität Jena zum neuen Vorsitzenden des Akkreditierungsrates gewählt Jena (23.05.07) "Es wird nur möglich sein, die Qualität des Studiums zu sichern, wenn an die Akkreditierung der Studiengänge vergleichbare Maßstäbe angelegt werden", sagt Prof. Dr. Reinhold R. Grimm von der Universität Jena. Der Romanist und erfahrene Wissenschaftsmanager ist gerade zum neuen Vorsitzenden des deutschen Akkreditierungsrats gewählt worden. Dieser bündelt deutschlandweit die Aktivitäten aller Institutionen, die neue Studiengänge akkreditieren - was bei Bachelor- und Masterstudiengängen Pflicht ist, um zugelassen zu werden.

Prof. Grimm gehört seit Februar 2005 dem Akkreditierungsrat an. Er löst Jürgen Kohler ab, der nach zweijähriger Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung stand.

Als Ziele nannte der neue Vorsitzende neben der Sicherung der Gleichwertigkeit von Akkreditierungsentscheidungen, dass die Vergleichbarkeit der Abschlüsse bundesweit und international sichergestellt werden muss. Grimm will aber vor allem das Akkreditierungssystem in Deutschland weiterentwickeln. "Das deutsche Akkreditierungssystem wird nur dann einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssicherung in Hochschulen und zur Transparenz im Studium leisten, wenn es auf verlässlichen Regeln fußt, die den Hochschulen im Rahmen ihrer Autonomie größtmögliche Gestaltungsspielräume eröffnen", sagt der neue Vorsitzende.

Der Akkreditierungsrat ist das zentrale Beschlussgremium der Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland. Die Stiftung mit Sitz in Bonn wurde von den 16 Bundesländern eingerichtet und mit der Organisation des deutschen Akkreditierungssystems beauftragt. Sie legt Verfahrensregeln und Kriterien für die Akkreditierung von Studiengängen fest, zertifiziert Agenturen, welche die Verfahren der Studiengangakkreditierung durchführen, und überwacht die Arbeit der Agenturen.

Kontakt:
Prof. Dr. Reinhold R. Grimm
Institut für Romanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641/ 944610
E-Mail: reinhold.r.grimm[at]uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > Die Qualität des Studiums sichern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/137384/">Die Qualität des Studiums sichern </a>