Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Team der HHL siegt beim Fußball-Turnier europäischer Business Schools

25.05.2007 - (idw) Handelshochschule Leipzig

Schirmherr Reiner Calmund: "Eine erfolgreiche Fußballmannschaft agiert wie ein profitables Unternehmen" Studierende der HHL - Leipzig Graduate School of Management gingen bei der diesjährigen European Ivy League als Sieger hervor. Vom 18. bis 20. Mai trafen sich mehr als 400 Studierende und Alumni zum Fußballturnier europäischer Top-Hochschulen an der HHL in Leipzig. Der zweite Platz ging an das Team der Warsaw School of Economics, Dritter wurde der Vorjahressieger Bratislava. In einem spannenden und sportlich fairen Wettbewerb kämpften insgesamt 16 Teams aus fünf Nationen (Deutschland, Niederlande, Polen, Slowakei und Italien) um den Sieg.

Der Schirmherr der Veranstaltung, Reiner Calmund, zeigte sich begeistert vom Einsatz und der Spielfreude der teilnehmenden Mannschaften: "Sowohl im Sport als auch in der Wirtschaft bzw. im Berufsleben zeichnen sich erfolgreiche Akteure durch Kompetenz, Leidenschaft und Teamgeist aus." In seiner Eröffnungsrede verglich der Rheinländer, der zurzeit als Aufsichtsratsmitglied bei Fortuna Düsseldorf tätig ist, den Aufbau einer erfolgreichen Fußballmannschaft mit dem Erreichen des maximalen Unternehmenserfolges.

Hauptsponsor BASF lobte insbesondere die Organisation der Veranstaltung durch die Studierenden der HHL. Weitere Sponsoren waren die Unternehmen Price Waterhouse Coopers, Deutsche Post World Net, Campux, RWE, JPMorgan, Blue Corporate Finance, Bertelsmann und die H. Herzog KG. Die European Ivy League 2007 stand unter dem Motto "Play for More" und unterstützte das Hilfsprojekt Masomo, das Waisenkindern in Tansania eine bessere Schulbildung ermöglicht.

HHL - Leipzig Graduate School of Management
Die HHL - Leipzig Graduate School of Management, 1898 als Handelshochschule Leipzig entstanden und 1992 neu gegründet, ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools in Europa. An der HHL kann in zwei Jahren das Hauptstudium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung absolviert werden. Zudem bietet die Hochschule das 18-monatige Programm Master of Science in Management an. Darüber hinaus kann an der HHL in einem 15-monatigen (bzw. 24-monatigen berufsbegleitenden) Programm der MBA (Master of Business Administration) erworben werden. Mit der HHL Tochter HHL Executive werden firmenspezifische Weiterbildungsprogramme angeboten. Ein dreijähriges Promotionsprogramm rundet das Studienangebot der HHL ab. Die HHL gehört zu den wenigen privaten Hochschulen in Deutschland, die über ein Promotions- und Habilitationsrecht verfügen. Im April 2004 erhielt die Hochschule die renommierte Akkreditierung durch AACSB International.

uniprotokolle > Nachrichten > Team der HHL siegt beim Fußball-Turnier europäischer Business Schools
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/137540/">Team der HHL siegt beim Fußball-Turnier europäischer Business Schools </a>