Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Wettbewerbsfaktor "Digitale Produktion"

31.05.2007 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Im Rahmen der Veranstaltung "Digitale Produktion" am Mittwoch, 20. Juni 2007, widmet sich das Fraunhofer IAO den Potenzialen und Einsatzmöglichkeiten der digitalen Produktion in Unternehmen. Gerade KMUs ermöglicht die digitale Produktion erhebliche Kosten- und Zeitvorteile. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) ist es wichtig, ihre Innovationsfähigkeit kontinuierlich zu erhöhen, um dem wachsenden Wettbewerbsdruck in Produktentwicklung und Produktion standhalten zu können. Der Schlüssel zur Steigerung der Innovationsfähigkeit produzierender Unternehmen liegt in der Auswahl und dem Einsatz geeigneter Methoden und Werkzeuge, die eine optimale Gestaltung und Ausführung der Prozesskette von der Produktentwicklung bis hin zur Produktionsplanung und schließlich der Produktion selbst ermöglichen.

Die digitale Produktion ist eine Möglichkeit, die Integration von Produktentwicklung und Produktion aktiv zu unterstützen. Durch die integrierte, durchgängige Gestaltung produkt- und produktionsbezogener Prozesse lassen sich in Unternehmen erhebliche Vorteile in Bezug auf Kosten, Zeit und Qualität realisieren. Mit dem Forum Innovationscluster "Digitale Produktion" am Mittwoch, 20. Juni 2007, wendet sich das Fraunhofer IAO zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA speziell an Geschäftsführer und Führungskräfte aus Entwicklung, Produktion und IT. Ziel ist die Vermittlung praktisch nutzbarer Methoden und Ansätze, die es interessierten Unternehmen erlauben, die Potenziale der digitalen Produktion optimal auszunutzen.

Neben einer Verkürzung von Innovationszyklen durch die Verringerung bzw. Optimierung von Schnittstellen im Entwicklungs- und Produktionsablauf führt der Einsatz modernster Informationstechnologien auch zu einer gesteigerten Effizienz der Produktion. So ist es z.B. möglich schon vor Beginn der realen Produktion die Produzierbarkeit und auch die Qualität der Produkte zu überprüfen und gegebenenfalls unmittelbar anzupassen. Dies führt nicht nur zu einer Steigerung der Produktions- und Produktqualität, sondern ermöglicht auch eine Reduktion von Iterationsschleifen und damit der Durchlaufzeiten und Änderungskosten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung "Digitale Produktion", die am Institutszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft in Stuttgart stattfindet, sind im Internet unter http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=173 verfügbar. Die Teilnahmegebühr beträgt 295 Euro.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Joachim Lentes
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-22 85, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: joachim.lentes@iao.fraunhofer.de

uniprotokolle > Nachrichten > Wettbewerbsfaktor "Digitale Produktion"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/137835/">Wettbewerbsfaktor "Digitale Produktion" </a>