Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg intensiviert Zusammenarbeit mit niedergelassenen Onkologen

04.06.2007 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg und der Berufsverband der niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.V. (BNHO) Regionalverband Nordbaden intensivieren ihre Zusammenarbeit. Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem BNHO Regionalverband Nordbaden und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg wird die Vernetzung zwischen der universitären Einrichtung NCT Heidelberg und den onkologischen Schwerpunktpraxen der Region verstärkt. Von dieser engeren Kooperation profitiert vor allem der Krebspatient. Der Informationsfluss zwischen Klinikum und Praxis wird erheblich verbessert, Patienten aus den Facharztpraxen mit kompliziertem Krankheitsverlauf können in den Spezialsprechstunden des NCT Heidelberg vorgestellt und gegebenenfalls in Therapiestudien eingeschlossen werden. Gleichzeitig können Patienten, die in der Universitätsklinik operiert wurden, schnell und unkompliziert von den kooperierenden Praxen übernommen und weiterbehandelt werden.

"Durch diesen Kooperationsvertrag sind wir unserem Ziel umfassende Krebstherapie und -Forschung, und damit ein Comprehensive Cancer Center aufzubauen, einen Schritt näher gekommen", sagt Professor Dr. Dirk Jäger, Leiter der Abteilung Medizinische Onkologie am NCT Heidelberg. "Wir erweitern unser Konzept der interdisziplinären Patientenversorgung überregional." Niedergelassenen Kollegen ermögliche dies eine direkte Teilnahme an klinischen Studien des NCT und an seiner gesamten Infrastruktur. "Auf der anderen Seite können wir uns auf kompetente Partner im niedergelassenen Bereich verlassen, die unsere Patienten auf hohem Niveau den gemeinsamen Vorstellungen entsprechend behandeln", so Professor Jäger.

Auch Dr. Franz Mosthaf, Sprecher des BNHO Nordbaden, sieht die engere Kooperation sehr positiv. "Wir haben mittlerweile gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem NCT Heidelberg gemacht, vor allem die direkte Kommunikation zwischen niedergelassenen Onkologen und den Ärzten des NCT funktioniert bereits hervorragend. Wir können gemeinsam den Patienten eine optimale Tumortherapie in der vertrauten Praxis garantieren, aber auch mehr Patienten den Zugang zu neuen Studien und Therapien ermöglichen."

Professor Dr. Christof von Kalle, Leiter der Abteilung Translationale Onkologie am NCT Heidelberg und Direktor des NCT bewertet die Kooperation auch aus Sicht der Wissenschaft sehr positiv. "Es profitieren alle Seiten von dieser engen Zusammenarbeit. Besonders aber kommt es den Patienten zugute, wenn wir durch intensiven Wissensaustausch die klinischen Erfahrungen mit neuesten Erkenntnissen der Grundlagenwissenschaft ergänzen können."

Bei Rückfragen:
Dr. Astrid Beiglböck
Koordinatorin der Medizinischen Onkologie Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg (NCT)
Telefon: +49 6221 56 -6904 Fax: -7225
Otto-Meyerhofzentrum
Im Neuenheimer Feld 350
D-69120 Heidelberg

uniprotokolle > Nachrichten > Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg intensiviert Zusammenarbeit mit niedergelassenen Onkologen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138046/">Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg intensiviert Zusammenarbeit mit niedergelassenen Onkologen </a>