Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

9. Juni 2007: Die zweite Nacht des Wissens an der HAW Hamburg mit neuen faszinierenden Programmpunkten...

04.06.2007 - (idw) Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Faszinierende Technikwelten am Berliner Tor, verführende Mode, Medien und Designs an der Armgartstraße und aktuelle Beratung und Tipps rund um lebens­wichtige Umwelt- und Ernährungsfragen in Bergedorf

- die HAW Hamburg beteiligt sich auch an der zweiten Nacht des Wissens, gefördert von der Nordmetall-Stiftung.

Am Samstag, den 9. Juni 2007, wird in Hamburg die zweite Nacht des Wissens gefeiert. Im Mittelpunkt, die Hochschule für Angewandte Wissen­schaf­ten Hamburg (HAW Hamburg), die am Berliner Tor - dem zen­tralen Busbahnhof in der Nacht - mit neuen, aktuellen und faszinierenden Programm­punkten an ihren drei Standorten Berliner Tor, Armgartstraße und Bergedorf Zeichen setzt. Dabei bietet die größte praxisorien­tierte Hochschule im Norden Wissenschaft zum Anfassen, Erleben und Mit­machen - vor allem auch für Kinder und Jugendliche. 39 Hochschulen, Forschungsinstitute und andere wissenschaftliche Einrich­tungen beteiligen sich in diesem Jahr an der Nacht des Wissens und vermitteln von 17 bis 1 Uhr nachts interes­sierten Hamburgern und Besuchern aus der Metropol­region in rund 600 Veranstaltungen on Tour wie lehr­r­eich und faszinierend Wissenschaft sein kann. Medialer Höhepunkt der Wissenschaftsshow auf dem Campus Berliner Tor: Das Wissenschaftsforum vom Hamburger Abendblatt/NDR 90,3: "Sind Ingenieure geistlos und Geisteswissen­schaftler technisch unbegabt?" am Berliner Tor 5, Foyer, von 19 bis 20 Uhr (Moderation Angela Grosse und Jörg Armbrüster).

Faszination Technik am Berliner Tor: Faszination Fliegen, Faszination Fahren, Faszination Mikroelek­tronik, Faszination Informatik sowie Faszination Produktion führen in die spannenden Technikwelten des Automobils und Flugzeugs ein. Gezeigt werden zukün­ftige Designs von Automobilen (neueste Karosserien, Rennwagen) und Flugzeugen (Nurflügler), jüngste Entwürfe zu aktuellen Kabinensystemen und effiziente Produktionsabläufe zur Herstellung. Faszination Energie führt in innovative Antriebskon­zepte wie Wasser­stoff/Brennstoffzelle ein. Faszination Roboterwelten richtet sich speziell an Jugendliche. Eine Vielzahl positiver wie negativer Visionen ranken sich um den Roboter als Maschinenwesen. Die HAW Hamburg wird aus aktuellen Arbeiten (u.a. mit Schulen) über autonome Roboter eine Ausstellung von künst­lichen Wesen präsentieren, die selbständig Wände erklimmen, Fußball spielen oder sich fahrerlos bewegen. Die renom­mierten Hamburger Sozialwissenschaftler Prof. Georg Schürgers und Prof. Jens Weidner sprechen über Mobilität im Kopf und erfolgreiche Durchsetzungsstrategien im Business (Peperonie-Strategie).Das gerade von der Hamburger Architektenkammer ausgezeichnete Sportstudie auf dem Campus Berliner Tor präsen­tiert intelligente Funktionsmode (Die zweite Haut) in Aktion und im Training. Eine Snackbar und das Nachtcafé sind ebenfalls auf dem Campus Berliner Tor zu finden.

Faszination Medien und Design an der Armgartstraße: Auch dieses Mal findet die inzwischen Kult gewordene Comic-Battle statt. Bei diesem Kreativ-Wettkampf kann jeder mitmachen. Es gilt, in fünf Minuten zu einem gewählten Thema eine Geschichte zu zeichnen. Wer radiert, verliert! Faszination Medien verspricht ein akustisches Abendteuer. Die Modenschau (dieses Mal in der Armgartstraße!) mit dem Titel "James Bond und die 70er Jahre - eine Hosenrolle" zeigt jüngste Modedesign-Arbeiten des Kurses von Peter E. Seebacher; die Kostümbild-Klasse auftürmende barockanmutenden Kopfputze. Die Modenschau wird von Studierenden der Medientechnik live mitgeschnitten und verarbeitet. In dem extra dafür bereitgestellten und für alle zugänglichen Übertragungswagen von Studio Hamburg wird demonstriert, wie eine audiovisuelle Medienproduktion zustande kommt. Die Phantastischen Welten der Faszination Illustration zeigen einen Ausschnitt bekannter Bilderbücher, die von Absolventinnen und Absolventen des Departments Design der HAW Hamburg stammen; ebenfalls haben Kinder hier wieder die Möglichkeit eigene Bilder­bücher unter fachlicher Anleitung zu gestalten und mit nach hause zu nehmen. Für Typo­graphie­jäger, die Anspruchsvolles gewöhnt sind, zeigt Faszination Typographie die ungewöhnliche Plakatreihe zu der erfolgreichen Vortragsreihe Stilvorlagen in der Armgartstraße. Ab 23 Uhr verzaubert im Garten der Armgartstraße das Open Air Kurzfilmfestival Filmbesessene.

Faszination Gesundheit, Ernährung und Umwelt in Bergedorf: Kürbis-Kokos-Suppe mit Koriander, Kakao mit Kardamom, Chili oder Ingwer? Studierende und Professoren der Ökotropho­logie bieten ihren Besuchern am Campus Bergedorf nicht nur Wissenswertes, sondern auch Kulinarisches aus selbst kreierten Spezialitäten (Brainfood und Coole Drinks inkl. Rezepten). Tipps und Beratung zur ge­sunden Ernäh­rung werden dem Besucher vor Ort geboten: Warum ist es so schwer leicht zu sein, Informa­tionen über giftige oder nützliche Stoffe im Essen, tiefere Einsichten in Schokolade und Energie-Drinks (mit der Möglichkeit der eigenen Zubereitung) sowie Kochen und Backen mit Kindern mit anschließender Bewertung und Verkostung sind ein Teil des bunten Themenparks. Ein Höhe­punkt hier ist das Theaterstück "Eine Leiche zum Dessert", das von der Studierenden-Theatergruppe BSE am Campus Bergedorf um 20.30 Uhr gespielt wird (ca. 30 min).

Weiteres aus der faszinierenden Welt der Life Sciences: die Mathematikvorlesung "Pi ist überall" für Bil­dungs­­hungrige zeigt Höhepunkte der Pi-Forschung vom Altertum bis in die Gegenwart auf; der Parcours für Körper und Psyche inklusive Lügen­detektor; das Testen der individuellen Geschmacks­nerven; Einblicke in überlebensrettende Maßnahmen bei akutem Herzinfarkt. Ebenso kommen die Besucher in die sonst geschützten Bereiche der Forschungslabore der HAW Hamburg. In Form von Führungen können sie live erleben, wie mit Hilfe von Bakterien Bio-Methangas hergestellt wird oder Mikroorganismen durch Fermentation Medika­mente produ­zieren. Die Kindervorlesung (ab 8) "Wasser ist nicht nur zum Waschen da" soll vor allem Kleine und Jugendliche für Naturwissenschaften begeistern. Neu im Programm: Verpackungen im Härte­test. Besucher können erleben, welchen Belastungen Packstücke bei Ihrer Reise um die Welt ausgesetzt sind.

Infostände an den Standorten Berliner Tor und Bergedorf helfen den Besuchern bei der Orientierung. Anreisen­de per Auto nach Bergedorf finden dort ausreichend Parkplatzmöglichkeiten; ebenso fährt der in der Nacht des Wissens einge­set­zte Busshuttle im 10 Minuten Takt von der Buszentrale Berliner Tor direkt vor die Tür des Campus Berge­dorf (für Rollstuhlfahrer wird eine Haltestelle hinter dem Gebäude angefahren). Gäste aus dem Hamburger Osten können Bergedorf deshalb als Einstiegspunkt zum Busshuttle-Verkehr für die Nacht des Wissens nutzen (Achtung nur bis 1 Uhr!). Der Kartenvorverkauf findet an allen bekannten Vorverkaufsstellen und auch an der HAW Hamburg, Bibliothek, Berliner Tor 5, 7. Stock, statt (für 7 ¤ statt 10 ¤ an der Abendkasse, ermäßigt 8 ¤).

Weitere Informationen: http://www.nachtdeswissens.de http://www.haw-hamburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > 9. Juni 2007: Die zweite Nacht des Wissens an der HAW Hamburg mit neuen faszinierenden Programmpunkten...
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138052/">9. Juni 2007: Die zweite Nacht des Wissens an der HAW Hamburg mit neuen faszinierenden Programmpunkten... </a>