Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Jacob und Wilhelm Grimm-Preis 2007 des DAAD geht nach Finnland

05.06.2007 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

Germanistin Irma Hyvärinen erhält Auszeichnung in Berlin

Bonn, 05.06.2007. Der Jacob und Wilhelm Grimm-Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) wird in diesem Jahr an die finnische Germanistin Professor Dr. Irma Hyvärinen verliehen. Er ist mit 5.000 Euro und einem Forschungsaufenthalt an einer deutschen Hochschule dotiert. Irma Hyvärinen zählt zu den bedeutendsten Auslandsgermanistinnen und Sprachwissenschaftlerinnen. Mit ihr wird eine Vertreterin der traditionsreichen und international hoch angesehenen finnischen germanistischen Linguistik geehrt. Hyvärinen erhält den Preis am 16. Juni in der Akademie der Künste in Berlin. Das Forschungsinteresse der Preisträgerin gilt der deutschen Grammatik, der Lexikologie sowie dem deutsch-finnischen Sprachvergleich. Auch als Übersetzerin finnischer Lyrik ist sie hervorgetreten. Außerdem hat Hyvärinen neue Akzente in der Ausbildung der Studierenden und des wissenschaftlichen Nachwuchses gesetzt: Sie engagierte sich für eine Reform der Deutschlehrerausbildung und für eine praxisnahe Übersetzerausbildung.

Hyvärinen wurde in Helsinki geboren und studierte erst in Oulu, später in Freiburg germanistische und nordische Philologie. Früh erhielt sie Stipendien des DAAD, der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Alexander von Humboldt-Stiftung. Seit 1984 lehrte sie an der Universität Helsinki, 1992 wurde sie an der Universität Jyväskylä Professorin und bald auch Leiterin des Instituts für Germanische Philologie. 1999 übernahm sie den Lehrstuhl für germanische Philologie an der Universität Helsinki.

Der Jacob und Wilhelm Grimm-Preis des DAAD wird jährlich an ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende Arbeiten auf den Gebieten der germanistischen Literatur- und Sprachwissenschaft, Deutsch als Fremdsprache sowie Deutschlandstudien vergeben. Er ehrt Persönlichkeiten, die durch ihre Lehr- und Forschungstätigkeit im Ausland in besonderem Maße zur internationalen akademischen Kooperation und zur kulturellen Verständigung beigetragen haben.

Pressevertreter sind zur Preisverleihung am 16.06. um 17.30 Uhr in der Akademie der Künste in Berlin herzlich eingeladen!

Kontakt:
Dr. Werner Roggausch, Referatsleiter Germanistik und deutsche Sprache im Ausland, Tel: 0228 / 882-358, E-Mail: roggausch@daad.de

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Francis Hugenroth
Tel: 0228 / 882-454
Fax: 0228 / 882-659
Mail: presse@daad.de
www.daad.de
Kennedyallee 50
D - 53175 Bonn

uniprotokolle > Nachrichten > Jacob und Wilhelm Grimm-Preis 2007 des DAAD geht nach Finnland
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138143/">Jacob und Wilhelm Grimm-Preis 2007 des DAAD geht nach Finnland </a>