Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Sprachbegegnung und Sprachkontakt in Europa heute: 2. Internationale LANGSCAPE Tagung in Augsburg

06.06.2007 - (idw) Universität Augsburg

Welche Möglichkeiten und Chancen eröffnen Sprachbegegnungen und Sprachkontakte in einem sich ständig verändernden Europa? Welche gesellschafts- und bildungspolitischen Zielsetzungen lassen sich in verschiedenen Kontexten sinnvoll und nachhaltig verfolgen? Wie wirken gesellschaftliche Rahmenbedingungen und individuelle Sprachkontakte ineinander? In welchem Zusammenhang stehen Sprachbegegnung und Sprachenlernen? Welche Möglichkeiten einer konstruktiven Umsetzung sind denkbar und wie werden sie realisiert? Um diese Fragen zu diskutieren kommen vom 5. bis zum 7. Juli 2007 Fremdsprachendidaktikerinnen und -didaktiker aus vielen europäischen und außereuropäischen Ländern zur 2. Internationalen LANGSCAPE-Tagung an die Universität Augsburg. Ausrichterin des Kongresses ist die neue Inhaberin des Augsburger Lehrstuhls für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Prof. Dr. Christiane Fäcke. Mehrkulturalität und Migration sind Dauerthemen des politischen und wissenschaftlichen Diskurses. Sie und insbesondere die mit ihnen verbundene Mehrsprachigkeit liefern den Hintergrund für das Verständnis von Schulwirklichkeiten, Lehr-/Lernsituationen oder sprach- und bildungspolitische Entwicklungen. Zugleich forcieren Globalisierung und Mobilität die Begegnung mit Fremdsprachen.

Fünf Sektionen

In fünf Sektionen betrachtet die LANGSCAPE Tagung verschiedene Felder dieser Sprachbegegnung und des Sprachkontakts: Drei Sektionen widmen sich dem "Sprachkontakt durch Sprachenlernen" - zum einen in der Primarstufe, zum zweiten im Hochschulbereich und zum dritten im bilingualen Unterricht. Die vierte Sektion diskutiert unter der Leitfrage "Englisch - lingua franca?" das Verhältnis von
"Sprachbegegnung und Politik", in der fünften Sektion schließlich wird das Tagungsthema auf den Kontext "Multiethnizität und Migration" konzentriert.

Drei Plenarvorträge

Darüber hinaus greifen drei Plenarvorträge das Thema Mehrsprachigkeit aus den Perspektiven verschiedener europäischer Nationen auf: Madeline Lutjeharms aus Brüssel referiert über "Mehrsprachigkeit: Politik, Praxis und Didaktik", Karen Risager aus Roskilde über "Languages of the World: Global Flows and Local Complexity" und Astrid Guillaume aus Paris über "Langues en contact, contact(s) des langues: vers le plurilinguisme européen".

Nachwuchs-Arbeitstreffen

Für den wissenschaftlichen Nachwuchs der europäischen Sprachdidaktiken bietet die LANGSCAPE Tagung ein gesondertes Arbeitstreffen zur Erörterung von Fragen und Probleme, die mit der Qualifikationsphase, mit Promotion und Habilitation in Zusammenhang stehen. Es werden empirische Verfahren diskutiert und einzelne laufende Promotionsprojekte in vorgestellt werden.

Sprachbegegnung - reflektiert und praktiziert

"Einerseits", so die Gastgeberin Christiane Fäcke, "bieten wir mit dieser 2. internationalen LANGSCAPE Tagung den Rahmen zur Reflexion und Analyse der zahlreichen Aspekte unseres Tagungsthemas. Andererseits werden hier Sprachbegegnung und Sprachkontakt in außergewöhnlichem Umfang aber auch vor Ort stattfinden. Denn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft, Lehreraus- und -weiterbildung und schulischer Praxis kommen mit ihren verschiedenen Erstsprachen aus zahlreichen europäischen und teils auch aus außereuropäischen Nationen."

Die Tagung findet in den Räumen der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg (Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg) statt. Die Tagungsgebühr beträgt 65,- Euro, die Tageskarte kostet 20,- Euro. Studentinnen und Studenten der Universität Augsburg können kostenlos teilnehmen, für externe Studierende beträgt die Tagungsgebühr 10,- Euro. Die Anmeldung ist ausschließlich über die Tagungshomepage möglich.

_________________________

Tagungshomepage http://www.uni-augsburg.de/langscape
_________________________

Kontakt:

Prof. Dr. Christiane Fäcke
Lehrstuhl für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-2734
christiane.faecke@phil.uni-augsburg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Sprachbegegnung und Sprachkontakt in Europa heute: 2. Internationale LANGSCAPE Tagung in Augsburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138229/">Sprachbegegnung und Sprachkontakt in Europa heute: 2. Internationale LANGSCAPE Tagung in Augsburg </a>