Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Mehrsprachigkeit ist der Normalfall

11.06.2007 - (idw) Universität zu Köln

Mehrsprachigkeit ist der Normalfall
Aktionstag Sprachenvielfalt und Mehrsprachigkeit

Statistisch gesehen gibt es weltweit mehr mehrsprachige als einsprachige Menschen. Auch in Köln gibt es mittlerweile eine große Zahl von Menschen, die eine natürliche Mehrsprachigkeit mitbringen. In vielen Schulen beträgt der Anteil von mehrsprachigen Kindern über 50%. Diese Mehrsprachigkeit bedeutet nicht nur eine Bereicherung für die Sprecher selbst, sondern auch einen wichtigen Standortvorteil: viele Firmen setzen auf mehrsprachiges Personal für ihre internationalen Wirtschaftsbeziehungen. Deshalb ist es wichtig, dass man natürliche Mehrsprachigkeit optimal fördert und unterstützt. Daneben ist aber auch die Förderung der Mehrsprachigkeit der bislang einsprachigen Bevölkerung ein besonderes Anliegen. Neben der Weltsprache Englisch sollte jeder Bürger der EU - so fordert der EU-Sprachenrat - noch mindestens eine weitere Fremdsprache beherrschen. Wissenschaftler schlagen daher vor, dass Kinder möglichst früh mit dem Sprachenlernen beginnen sollten, denn das kindliche Gehirn ist optimal für den Erwerb mehrerer Sprachen ausgelegt. Wenn die Kinder dabei mit dem Lernen der Umgebungssprachen anfangen, d.h. Sprachen, die von Migrantenkindern in ihrem Umfeld gesprochen werden, können sie diese im Umgang mit Gleichaltrigen auch verwenden und einüben.

Das Zentrum 'Sprachenvielfalt und Mehrsprachigkeit' der Universität zu Köln beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Projekten rund um das Thema 'Mehrsprachigkeit', u.a. mit Mehrsprachigkeit in Köln. Diese Projekte werden auf dem Aktionstag erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Daneben werden in einem Elternseminar und einer Diskussionsrunde mit Experten aus Wissenschaft, Politik, Schule, Medien und Wirtschaft die Themen 'Mehrsprachige Erziehung' und 'Mehrsprachigkeit - ein Reichtum für alle' einem breiten Publikum nahegebracht.

Ort: Zentralbibliothek Köln, Am Neumarkt

Wann: 16. Juni 2007 10:00-17:00 Uhr

Rückfragen: Zentrum Sprachenvielfalt und Mehrsprachigkeit, Astrid Rothe
Tel. 0221 / 470-5239, email: zsm.info@uni-koeln.de

Internet: www.zsm.uni-koeln.de/

uniprotokolle > Nachrichten > Mehrsprachigkeit ist der Normalfall
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138472/">Mehrsprachigkeit ist der Normalfall </a>