Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Nach IT-Automotive Studium rein in die Automobilindustrie

11.06.2007 - (idw) Fachhochschule Bochum

Masterstudiengang qualifiziert für High-Tech-Gebiet Fahrzeugelektronik Ein neues Auto mit allem elektronischen Schnickschnack ist für viele der Wunschtraum überhaupt: per Knopfdruck werden sofort die Türen entriegelt, per Knopfdruck schließen oder senken sich sanft die Fenster, per Knopfdruck öffnet sich fast lautlos das Cabriodeck und - in der Erprobung - per Knopfdruck fährt das Auto bald selbständig in die dafür vorgesehene Parklücke.Übereinstimmend prognostizieren die Automobilzulieferer und -hersteller, dass 90 Prozent aller Innovationen im KFZ von der Elektronik geprägt und 80 % dieser Systeme softwaregesteuert sind. Dahinter stecken pfiffige"Tüftler- Köpfe", die dringend gesucht werden: ein sicherer Arbeitsplatz ist den Studenten nach erfolgreichem Studium sicher. Denn immerhin ist die Automobilindustrie mit über 800 000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Deutschland.

Die Fachhochschule Bochum und hier die Professoren des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik möchten die Automobilindustrie mit Nachwuchs unterstützen. Sie bieten jungen Studierenden zum Wintersemester 2007/08 den 4-semestrigen Masterstudiengang IT-Automotive mit vielen interessanten Details an:
Neben Professoren "zum Anfassen" und Praktika in Firmen der Automobilindustrie wird geschickt eine Verbindung von Wissenschaft und Praxis durch anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet IT-Technologie in der Automobilanwendung geschaffen. Dazu zählen das grundsätzliche Fahrzeugverständnis, Fahrdynamik sowie die Architektur und Verteilung elektronischer Systeme im Kfz. Ferner werden Kenntnisse und Methoden der Mathematik sowie der dynamischen Systembeschreibung vermittelt. Den Schwerpunkt bildet die Informationstechnik in den automobilen Anwendungen." Die Studierenden können ihre Aufgabenbereiche selbständig abgrenzen," erklärt dazu Professor Dr. Michael Schugt, einer der Professoren dieses Fachbereiches, "sie dürfen ihre speziellen Aufgabenstellungen analysieren, dürfen fachliche Ingenieuraufgaben mit wissenschaftlichen Methoden lösen und Projekte selbständig organisieren um sie dann im Team zu lösen. Studienabschluß bildet der Master of Science."
Eine interessante Aufgabe für Studierende, die anwendungsorientiert arbeiten möchten und die einen Bachelor-(oder Diplom-) Studiengang Elektrotechnik, Informatik oder Mechatronik erfolgreich abgeschlossen haben. Ein Beruf mit Zukunft erwartet die Studienabgänger: Sie helfen mit bei den Innovationen der Zukunft, schaffen neue Autos mit mehr Sicherheit und Komfort, helfen mit den CO2 - Ausstoß zu reduzieren und "basteln" an der Wirtschaftlichkeit der Hybridautos mit.
Weitere Informationen: http://www.fh-bochum.de/studienangebot/studiengaenge-engineering/it-automotive-msc.html
uniprotokolle > Nachrichten > Nach IT-Automotive Studium rein in die Automobilindustrie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138495/">Nach IT-Automotive Studium rein in die Automobilindustrie </a>