Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Einblicke in professionelles Verhandeln an der Hochschule Harz - Voller Hörsaal bei der "GenerationenHochschule&quo

13.06.2007 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Mit über 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hatte die erst im Mai eingerichtete "GenerationenHochschule" der Hochschule Harz bei ihrer zweiten Vorlesung am Dienstag, den 5. Juni 2007, eine beeindruckende Resonanz. Dozent Dr. phil. Thomas Piko vom Halberstädter Fachbereich Verwaltungswissenschaften gelang es, mit praktischen Beispielen und interessanten Hintergrundinformationen einen Einblick in die Thematik "Professionelle Aspekte des Verhandelns" zu geben.

"Verhandeln Sie nie über Positionen, verhandeln Sie über Interessen" gab der studierte Politikwissenschaftler Piko den Zuhörern mit auf den Weg. Breite Zustimmung beim Auditorium erhielt Piko auch für seinen Hinweis, warum die so genannte "goldene Mitte", der Kompromiss, nicht das beste Ergebnis einer Verhandlung darstellt, sondern vielmehr in aller Regel eine unreife Notlösung ist. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen verschiedene Verhandlungssituationen, die der Dozent auch am Beispiel der ausgefeilten Techniken des amerikanischen FBI bei der Erstellung psychologischer Profile verdeutlichte.

Die nächste Vorlesung der "GenerationenHochschule" findet am Dienstag, den 10. Juli 2007, zum Thema "Demokratie und Parteienverbot" am Wernigeröder Standort der Hochschule Harz statt. Dozent ist dann Prof. Dr. Rainer O. Neugebauer, der sich mit einigen Grundlagen der Demokratie befassen wird und vor allem im Rahmen der Diskussion den Teilnehmern einzelne Bestimmungen des Grundgesetzes näher bringen will. Gerade vor dem Hintergrund des aktuellen Rechtsextremismus ein besonders brisantes Thema.

"Mit diesem neuen Angebot verfolgen wir konsequent unsere Philosophie einer offenen, in der Region ebenso breit wie fest verwurzelten Hochschule mit umfassendem Bildungsauftrag", so Hochschulrektor Willingmann, der sich freut, dass das gemeinsam mit der Seniorenvertretung der Stadt Wernigerode entwickelte Konzept erfolgreich auf den Weg gebracht wurde.

Für eine Teilnahme an den Veranstaltungen der "GenerationenHochschule" ist eine Registrierung zu jeder einzelnen Vorlesung notwendig. Anmeldungen sind entweder telefonisch bei Dipl.-Kff. (FH) Katja Heidler vom Tagungs- und Veranstaltungsmanagement der Hochschule Harz (Tel.: 03943/659-822) oder auf der eigens eingerichteten Webseite unter www.generationenhochschule.de möglich. Das gesamte Veranstaltungsprogramm des Jahres 2007 sowie fotographische Impressionen der Vorlesungen sind ebenfalls auf den Webseiten der "GenerationenHochschule" abrufbar.
Weitere Informationen: http://www.generationenhochschule.de http://www.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Einblicke in professionelles Verhandeln an der Hochschule Harz - Voller Hörsaal bei der "GenerationenHochschule&quo
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/138696/">Einblicke in professionelles Verhandeln an der Hochschule Harz - Voller Hörsaal bei der "GenerationenHochschule&quo </a>