Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Dezember 2014 

Abschied und Neuanfang

27.06.2007 - (idw) Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Personelle Veränderungen im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dieter Hüsken, der langjährig verantwortliche Referent für Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), tritt zum Ende des Monats in den Ruhestand. Mehr als 30 Jahre war er im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig, wo er maßgeblich die Zeitschriften forschung und german research entwickelte, deren Chefredakteur er in den letzten Jahren war. Dieter Hüsken zeichnete für das Corporate Design der DFG verantwortlich und entwickelte ein unverkennbares Profil der Publikationsreihen. Schon früh legte er darüber hinaus einen Schwerpunkt auf die Gestaltung von wissenschaftlichen Ausstellungen, die sehr bald als Wanderausstellungen konzipiert wurden. Einige Zahlen: Seit Anfang der 80er-Jahre präsentierte die DFG 20 verschiedene Ausstellungen weltweit 100 Mal. Die Ausstellungen wie Meeresforschung, Das Wasser der Wüste, Der Neue Weg ins All und Begegnungen machten Station in insgesamt 29 Ländern auf vier Kontinenten. In den letzten Jahren erfuhr Dieter Hüsken eine zusätzliche Erweiterung seines Aufgabengebiets, indem er Großveranstaltungen der DFG konzipierte und organisierte. So war er der eigentliche Kopf hinter dem großen Fest zum 20-jährigen Bestehen des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises in der Bonner Kunst- und Ausstellungshalle im September 2005.

Bereits zum 1. Juni 2007 ist Marco Finetti, langjähriger Bildungs- und Wissenschaftskorrespondent der Süddeutschen Zeitung in Bonn und zuvor Leitender Redakteur der Deutschen Universitätszeitung (DUZ), in den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingetreten. Er übernimmt aus dem Aufgabengebiet von Dieter Hüsken die Chefredaktion der DFG-Zeitschriften und wird darüber hinaus für Pressearbeit, insbesondere im Zusammenhang mit der Exzellenzinitiative, mitverantwortlich sein.

Dr. Jutta Rateike, die bisher für die Pressearbeit mitverantwortlich war, wird zukünftig in der Öffentlichkeitsarbeit tätig sein und übernimmt hier vor allem die Kommunikation zur DFG-geförderten Forschung sowie die DFG-Vortragsreihe Exkurs.

uniprotokolle > Nachrichten > Abschied und Neuanfang
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/139686/">Abschied und Neuanfang </a>