Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Wissenschaft für die Politik

28.06.2007 - (idw) Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Stifterverband verleiht Fritz W. Scharpf den Wissenschaftspreis 2007 Prof. Dr. Fritz W. Scharpf erhält für sein Lebenswerk in diesem Jahr den
Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Im
Rahmen der Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft überreicht
Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann, Mitglied des Landeskuratoriums für
Schleswig-Holstein und Hamburg im Stifterverband, den Preis am 28. Juni
2007 im Kieler Schloss. Fritz W. Scharpf, Emeritus des Max-Planck-
Instituts für Gesellschaftsforschung wird als herausragende
Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Sozialwissenschaften
geehrt. Er hat mit seinen Arbeiten und seinem Wirken die deutsche und
europäische Politik wesentlich beeinflusst und damit der
sozialwissenschaftlichen Grundlagenforschung zur Umsetzung in politische
Entscheidungen verholfen. Der Preis ist mit 50 000 Euro dotiert und soll die
Leistungen der Wissenschaft für die Allgemeinheit sichtbar machen, und
dies am Beispiel einer herausragenden Forscherpersönlichkeit, die wie
Scharpf über die Grenzen ihrer unmittelbaren Forschungsaufgaben hinaus
aktiv geworden ist.
Weitere Informationen: http://goto.mpg.de/mpg/pri/20070628/
uniprotokolle > Nachrichten > Wissenschaft für die Politik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/139797/">Wissenschaft für die Politik </a>