Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. September 2014 

Den Schmerzen auf der Spur

09.07.2007 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Psychologen der Universität Jena suchen gesunde Teilnehmer für eine Studie, um die Wissenschaft zu fördern Jena (09.07.07) Die Gürtelrose ist eine besonders unangenehme Krankheit. Sie verursacht starke Schmerzen, die manchmal selbst nach Ende der eigentlichen Erkrankung nicht weggehen. An der Friedrich-Schiller-Universität Jena wird am Lehrstuhl für Biologische und Klinische Psychologie unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang H. R. Miltner nach den Ursachen dieser Schmerzen geforscht.

Im vergangenen Jahr wurden dazu bereits Untersuchungen bei Betroffenen durchgeführt. Nun suchen die Jenaer Wissenschaftler gesunde männliche und weibliche Kontrollpersonen im Alter von 43 bis 80 Jahren, die keine chronischen Schmerzen oder Erkrankungen haben und nicht an Diabetes (erhöhtem Blutzuckerspiegel) oder Neuropathien (Nervenschmerzen) leiden.

"Wir untersuchen bei dieser Kontrollgruppe zunächst die Funktion bestimmter Nervenfasern und anschließend messen wir mittels EEG die Gehirnströme", erläutert die Psychologin Dorothee Spohn. Die Tests sind natürlich nicht nur harmlos, sondern auch schmerzfrei, wie Spohn versichert. Und für den zeitlichen Aufwand, der damit verbunden ist - insgesamt knapp fünfeinhalb Stunden - erhalten die Studienteilnehmer eine Aufwandsentschädigung in Höhe von sechs Euro pro Stunde.

"Die Untersuchungen sind dringend notwendig, um die an den Patienten gefundenen Ergebnisse mit einer Gruppe im gleichen Alter vergleichen und so fundierte Aussagen treffen zu können", betont Spohn die Bedeutung der Kontrollgruppe. Wer sich als gesunde Person an der Studie beteiligt, fördert damit die Wissenschaft und hilft indirekt, an Gürtelrose Erkrankte in Zukunft vielleicht besser behandeln zu können.

Anmeldungen zu den Tests sind werktags von 10 bis 12 Uhr sowie zwischen 14 und 17 Uhr bei der Studienleiterin Dorothee Spohn unter Telefon 03641-945155 oder per E-Mail an dorothee.spohn@uni-jena.de möglich.

Kontakt:
Dipl.-Psych. Dorothee Spohn
Institut für Psychologie der Universität Jena
Am Steiger 3 / Haus 1
07743 Jena
Tel.: 03641 / 945155
E-Mail: dorothee.spohn[at]uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > Den Schmerzen auf der Spur
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/140387/">Den Schmerzen auf der Spur </a>