Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

GISMA bietet Praktikum im indischen "Silicon Valley"

09.07.2007 - (idw) GISMA Business School

Der diesjährige Vollzeit-MBA-Jahrgang der GISMA Business School in Hannover hatte als erster die Gelegenheit, an einem Praktikum bei der TVS Motor Company in Bangalore, Indien - dem indischen "silicon valley" - teilzunehmen. Insgesamt 15 Studenten der GISMA und ihrer Partner-Universität Purdue in den USA, arbeiteten drei Wochen lang in Projekten für TVS, deren Besitzer und Präsident selbst ein Absolvent der Purdue University ist. Während des Praktikums integrierten Mentoren aus den Abteilungen des Motorrad-Herstellers die MBA-Studenten in aktuelle Unternehmens-Projekte. Zuvor konnten die MBA-Studenten ihre Interessen angeben und wurden dementsprechend in Gruppen von zwei bis drei Teilnehmern für die Projekte ausgewählt. Christian Driemel (GISMA-Student MBA 2007) arbeitete zusammen mit einem Kommilitonen aus Indien in einem Marketing-Projekt: "Für mich war es äußerst positiv zu erleben, dass wir das, was wir in den ersten vier Monaten an der GISMA gelernt hatten, bereits nach so kurzer Zeit in der Praxis anwenden konnten. Ohne vorher eine wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung absolviert zu haben, konnte ich bereits Lösungsvorschläge machen, die der Firma auch einen Mehrwert brachten. Außerdem war es toll, zu sehen, dass man wirklich überall auf der Welt arbeiten kann."
Über die Zusammenarbeit während des Projektes meint Driemel: "Obwohl mein Projektpartner an der Purdue University studierte, brachten wir dasselbe Fachwissen mit und konnten als Team sehr gut zusammen arbeiten. In unserem Projekt untersuchten wir die Marketing-Maßnahmen von TVS und deren Einfluss auf die Marke und das Image von TVS.
Dmitry Kokorin (GISMA-Student MBA 2007) nahm ebenfalls an einem Marketing-Projekt teil. Die Aufgabe seines Teams war es, eine Umfrage unter den Kunden und potenziellen Kunden der Prämien-Produkte von TVS durchzuführen. In persönlichen Interviews befragten die Studenten insgesamt 40 Interviewpartner. Ziel war es, herauszufinden, welche Eigenschaften und Ausstattungen der Motorräder die Kunden am meisten schätzten und was die Kauf-Entscheidung beeinflusst hatte.
Kokorin: "Wir sind in der Region umhergefahren und befragten die Kunden vorort. Die Interviews waren teilweise auf englisch oder wurden nur von meinem indischen Projektpartner durchgeführt." Zur Vorab-Recherche hatten die MBA-Studenten Showrooms von TVS besucht, um sich selbst mit den Zweirädern vertraut zu machen. Außerdem entwickelten sie einen Fragebogen und zeichneten die Interviews auf. "Das Filmen der Gespräche hat unsere Interviewpartner zwar etwas verunsichert, aber die Aufnahmen waren eine optimale Basis für die spätere Auswertung. Da es sich bei den beschriebenen Produkten nicht um Motorräder von der Stange handelte und die Kunden zum Teil eine recht emotionale Beziehung zu 'ihren' Bikes hatten, redeten sie gern mit uns und die Anspannung löste sich schnell", so Kokorin. Auf der Basis einer quantitativen Analyse gaben die MBA-Studenten TVS zum Abschluss eine Empfehlung für ein Zielgruppen-gerechteres Marketing.
Zeit für Kultur
Während ihres dreiwöchigen Aufenthaltes waren die Studenten in Appartments in der Nähe des Unternehmens untergebracht, für die Verpflegung war ebenfalls gesorgt. Trotzdem hatten sie Kontakt zu den Kollegen in der Firma sowie zu Kunden und so auch Gelegenheit, das indische Leben und die indische Kultur ein wenig näher kennen zu lernen. Driemel: "Interessant fand ich, dass, obwohl Indien ein Land mit großen sozialen Unterschieden ist, die Menschen sehr freundlich waren und ich mich immer gleich willkommen gefühlt habe." Kokorin fasst seine Erfahrungen so zusammen: "Es war toll für mich, so nah an den indischen Kunden zu sein und so zu erfahren, dass man in Indien wesentlich weniger direkt miteinander kommuniziert als in Russland oder Deutschland."

Am Ende des Praktikums konnten die Studenten die Zeit für einen kurzen Ausflug nach Neu Delhi und zum Taj Mahal nutzen, bevor es wieder nach Hannover ging, wo das neue Programm-Modul wartete.
Weitere Informationen: http://www.gisma.com
uniprotokolle > Nachrichten > GISMA bietet Praktikum im indischen "Silicon Valley"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/140425/">GISMA bietet Praktikum im indischen "Silicon Valley" </a>