Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Holz liegt im Trend - HAWK bietet neuen Master-Studiengang

09.07.2007 - (idw) HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Das neue Ingenieur-Studienangebot verbindet Konstruktion, Planung und Produktion / Anmeldung bis 30. August Aufgrund seiner Natürlichkeit und seiner technisch nutzbaren Eigenschaften erfreut sich Holz zunehmender Beliebtheit bei Herstellern und Bauherrn. Dies lässt sich nicht zuletzt an der Steigerung der Marktanteile im Baubereich ablesen.
Die wirtschaftliche Nutzung dieses Trends setzt allerdings besondere Kompetenzen im Ingenieurbereich voraus, um einerseits die erhöhten Qualitätsanforderungen zu erfüllen und andererseits auch anspruchsvolle Konstruktionen kostengünstig realisieren zu können.
Der neue Master-Studiengang Holzingenieurwesen an der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen in Hildesheim wird genau diese benötigten Fähigkeiten vermitteln.
Die besondere Kompetenz des Masters Holzingenieurwesen ergibt sich aus seinen Kenntnissen in der Planung und Produktion von Holzkonstruktionen. Dadurch wird es ihm u. a. möglich, Konstruktionen und ihre Bauteile und Verbindungen so zu wählen, dass ihre Herstellung wirtschaftlich ist und gleichzeitig ihre Qualitätsmerkmale die vordefinierten Anforderungen erfüllen.
Die zukünftige Prosperität des Holzbaus wird auch dadurch bestimmt, in wie weit durch die Symbiose von Planung und Produktion der Grad der Vorfertigung und damit die Produktqualität gesteigert werden kann. Die besondere Herausforderung für den Master Holzingenieurwesen besteht darin, modernste Planungs- und Fertigungsinstrumente so auf einander abzustimmen und einzusetzen, dass in Fortführung der Tradition der Zimmermannskunst die Wahrung der Individualität des einzelnen Bauobjektes gewährleistet ist.
Das Master-Studium Holzingenieurwesen befähigt die Absolventinnen und Absolventen zu einem qualifiziertem Einsatz im Berufsfeld von Holzingenieuren, als entscheidende und strategisch Planende bei komplexen Ingenieuraufgaben und als Führungskräfte in Unternehmen mit hohen Entscheidungs- und Verantwortungsanforderungen.
Der Master-Studiengang Holzingenieurwesen ist vollständig modular aufgebaut und besteht aus vier Theoriesemestern einschließlich einer abschließenden Master-Thesis.
Er baut auf der bereits berufsqualifizierenden Bachelor-Ausbildung auf und vertieft und erweitert darin zugrunde gelegte Studieninhalte um ausgeprägte anwendungs- und forschungsorientierte Schwerpunkte.
Ziel der Ausbildung ist es, qualifizierten Diplom- oder Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen (Bauingenieure und Holzingenieure) die Möglichkeit zu geben, ihr Fachwissen praxisorientiert und ohne Zeitverlust weiter auszubauen. Die Modulstruktur des Studiums, drei studienbegleitende Praxisprojekte sowie die Organisation und Durchführung der Master-Thesis stellen ferner sicher, dass die Fähigkeiten zu eigenständigen, fortlaufenden Weiterbildungen gegeben werden.
Wer sich für den Studiengang "Master of Engineering Holzingenieurwesen" interessiert, kann sich Unterlagen telefonisch unter 05121/881-133 beziehungsweise per E-Mail unter munzert@hawk-hhg.de bestellen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich bei Prof. Nikolaus Nebgen direkt zu informieren (Tel.: 05121/694788, nikolaus.nebgen@htp-tel.de ). Die Anmeldefrist zu diesem Studiengang endet am 30. August 2007.
Weitere Informationen: http://www.hawk-hhg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Holz liegt im Trend - HAWK bietet neuen Master-Studiengang
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/140430/">Holz liegt im Trend - HAWK bietet neuen Master-Studiengang </a>