Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Eintauchen in die Dimensionen von Geschichte - Neuer Bachelor-Studiengang "Geschichtswissenschaften: Zeiten, Räume,

09.07.2007 - (idw) Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

"Geschichte ist nicht nur Geschehenes, sondern Geschichtetes - also der Boden auf dem wir stehen und bauen", soll der Theologe Hans von Keler einmal gesagt haben. Die Fähigkeiten zur umfangreichen und gegenwartsbezogenen Analyse dieses historischen Fundaments vermittelt der zum Wintersemester startende interdisziplinäre Bachelor-Studiengang "Geschichtswissenschaften: Zeiten, Räume, Kulturen" an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Er verfolgt dabei einen mehrdimensionalen Ansatz zur Geschichts- und Kulturanalyse im Hinblick auf Epochen, Gesellschaften und Kulturen. Aus geschichts-, kunst- sowie kulturwissenschaftlich-anthropologischer Perspektive befassen sich die Studierenden sowohl mit lokal- und regionalspezifischen sowie internationalen Zusammenhängen im Sinne einer Synthese von Mikro- und Makrogeschichte. Den Prozessen von Globalisierung auf der einen und der Bedeutung eines wachsenden regionalen Rückbezugs auf der anderen Seite wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. "Der Studiengang richtet sich an alle historisch interessierten Bewerberinnen und Bewerber, die gegenüber modernen geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen aufgeschlossen und auf ein Denken in lokalen, regionalen und internationalen Dimensionen gespannt sind", sagt Studiengangssprecherin Prof. Dr. Angela Treiber. Studierende sollen fundierte Kenntnisse über historische Epochen, Räume und Kulturen erhalten sowie die Fähigkeit zu kritischen Auseinandersetzung mit tradierten und aktuellen Geschichts- und Kulturtheorien. Der sechssemestrige Studiengang besteht aus vier Bereichen: Die zweisemestrige Orientierungsphase führt in die Grundlagen der historischen Wissenschaften unter Berücksichtungen der unterschiedlichen fachlichen Zugänge ein. In der Profilphase stehen interdisziplinäre und international vergleichende Fallstudien im Mittelpunkt. Die Betrachtung und Analyse unter verschiedenen Vergleichsaspekten aus den Bereichen Gesellschaft, Religion, Kunst, Politik und Wirtschaft vertieft die bis dahin erworbenen Kenntnisse. Mit der eigenständigen Bachelorarbeit des Studiengangs können wissenschaftliche Fertigkeiten und Arbeitstechniken an einem Forschungsthema unter Beweis gestellt werden.

Der Bereich Praxisorientierung verfolgt drei Ziele: Zum einen soll wissenschaftliches Schreiben trainiert und die Fähigkeit dazu vertieft werden. Zum anderen wird ein sechswöchiges Praktikum in Museen, Forschungsinstitutionen, Kulturzentren, Ausstellungs- oder Kongressorganisationen, Verlagen oder diversen Medien erste Einblicke und Orientierung für ein späteres Berufsfeld bieten. Außerdem werden in einem Lehrforschungsprojekt erste praktische Umsetzungen von Forschungsergebnissen erprobt. Die Studierenden sollen praxis- und berufsrelevante Erfahrungen erwerben, beispielsweise bei der Umsetzung von Publikationskonzepten und Präsentationsformen in verschiedenen Medien. Im Wahlpflichtbereich können Sprachen gelernt, aus dem Angebot anderer Fächer gewählt, Schlüsselqualifikationen erworben sowie Studium Generale-Veranstaltungen belegt werden. Das flexible Gesamtkonzept des Studiengangs soll den Studierenden weitgehende Wahlmöglichkeiten sowie große Lern- und Lehrfreiheit bieten.

Die am Studiengang beteiligten Disziplinen ermöglichen folgende Studienschwerpunkte: Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Neuere und Neueste Geschichte, Bayerische Landesgeschichte, Geschichte Lateinamerikas, Mittel und Osteuropäische Zeitgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Didaktik der Geschichte, Europäische Ethnologie/Volkskunde, Klassische Archäologie sowie Kunstgeschichte.


Das Studium ist derzeit nicht zulassungsbeschränkt und kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Informationen zum Studiengang "Geschichtswissenschaften: Zeiten, Räume, Kulturen" gibt es unter http://www.ku-eichstaett.de/studiengaenge/ba_zrk und bei den beiden Studiengangssprechern Prof. Dr. Angela Treiber (angela.treiber@ku-eichstaett.de) bzw. Privatdozent Dr. Frank Zschaler (frank.zschaler@ku-eichstaett.de).

uniprotokolle > Nachrichten > Eintauchen in die Dimensionen von Geschichte - Neuer Bachelor-Studiengang "Geschichtswissenschaften: Zeiten, Räume,
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/140438/">Eintauchen in die Dimensionen von Geschichte - Neuer Bachelor-Studiengang "Geschichtswissenschaften: Zeiten, Räume, </a>