Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Exzellenz in der Lehre

10.07.2007 - (idw) Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Berufsbegleitende Online-Studiengänge erhielten höchstdotierte Ehrung Deutschlands Koblenz, 10. Juli 2007 - Den Annerkennungspreis "Exzellenz in der Lehre" erhielt Professorin Dr. Petra Gromann vom Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Fulda. Udo Corts, Wissenschaftsminister in Hessen, verlieh Gromann vergangene Woche in Wiesbaden den Preis im Wettbewerb um hervorragende Hochschullehre. "Hervorragende Lehre gehört zu den Grundlagen für ein erfolgreiches Studium und damit nicht zuletzt auch für den beruflichen Werdegang der Absolventen", hob Minister Corts hervor. "Die Preisträger zeigen mit ihren Projekten, welches Innovationspotenzial in den hessischen Hochschulen steckt."
47 Bewerber hatten an dem Wettbewerb teilgenommen, eine Jury zeichnete zehn Projekte mit dem Preis aus. Die hessische Auszeichnung ist die höchstdotierte Ehrung dieser Art in Deutschland.

Prof. Dr. Petra Gromann ist Studiengangsleiterin der beiden Fernstudiengänge Bachelor of Arts Soziale Arbeit (basa-online) und Master of Advanced Professional Studies in Social Work (maps-online). Beide berufsbegleitende Online-Studiengänge werden im Verbund mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) angeboten.

Petra Gromann erhielt den Annerkennungspreis für die Entwicklung, Implementierung und die Durchführung der Fernstudienangebote gemeinsam mit drei Kollegen die an der Hochschule Fulda und der Fachhochschule Wiesbaden als Projektleiter des jeweiligen maps-online-Angebotes tätig sind.

Die Fernstudiengänge bestehen aus internetbasierten Selbstlernphasen, in denen die Studierenden eine Lernplattform nutzen, um auf ihre Studienmaterialen zuzugreifen und Kontakt zu Kommilitonen und Professoren sowie Studiengangsbetreuern aufnehmen. Zusätzlich finden Präsenzwochenenden statt, die für die Lernprozesse, soziale Gruppenprozesse, Projektarbeit und Supervision unentbehrlich sind.

Ein Studienkonzept, das dem Ansatz des Blended Learning entspricht, verbindet die Flexibilität von elektronischem Lernen mit den Vorteilen von Präsenzveranstaltungen. Hier handele es sich um eine besondere zukunftsträchtige Pionierleistung, welche die Fachbereiche beider Hochschulen entscheidend aufwerte, so die Jury in ihrer Begründung. Mit ihrem didaktischen Konzept von berufsbegleitendem Lernen sind die beiden Studiengänge besonders für die Hochschulbildung von Frauen von Bedeutung, die so Beruf, Familie und Studium vereinbaren können. Informationen zu den ausgezeichneten Studiengängen sind unter http://www.basa-online.de und http://www.social-maps.de zu finden.

Über die ZFH:
Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und arbeitet dazu mit 13 Fachhochschulen zusammen. Das Angebotsspektrum erstreckt sich auf aktuell 14 Fernstudienangebote: Bildungs- und Sozialmanagement Schwerpunkt Frühe Kindheit (Bachelor of Arts), Elektrotechnik (Master of Science), Facility Management (Diplom, Zertifikat), Informatik (Diplom, Zertifikat), Integrierte Mediation (Zertifikat), Logistik (Diplom, Zertifikat), Mathematik Brückenkurs, Master of Business Administration (MBA) mit den Schwerpunkten: Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Marketing, Logistikmanagement, Produktionsmanagement oder Sanierungs- und Insolvenzmanagement, Master of Business Administration für Unternehmensführung (MBA), Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) sowie Master für Soziale Arbeit (Master of Arts: Advanced Professional Studies), Sozialkompetenz (Zertifikat), Vertriebsingenieur (Diplom, Zertifikat) und Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom). Hinzu kommen drei Fernstudiengänge, die von der ZFH beworben und von der Technischen Akademie Südwest (TAS) in Kaiserslautern angeboten werden: Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (Master of Engineering, Zertifikat), Grundstücksbewertung (Diplom, Zertifikat), Sicherheitstechnik (Diplom, Zertifikat). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZFH sind für die Pflege, Weiterentwicklung sowie den Versand des Studienmaterials zuständig, unterstützen die Hochschulen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Studienorganisation und beraten Interessenten in Sachen Fernstudium.


Redaktionskontakt:
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Dr. Margot Klinkner
Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation und Studienberatung
Rheinau 3-4
56075 Koblenz
Tel.: 0261/91538-16, Fax: 0261/91538-714
E-Mail: m.klinkner@zfh.de,
Internet: http://www.zfh.de
Weitere Informationen: http://www.basa-online.de http://www.social-maps.de http://www.zfh.de
uniprotokolle > Nachrichten > Exzellenz in der Lehre
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/140524/">Exzellenz in der Lehre </a>