Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Einladung zur Pressekonferenz in Potsdam

11.07.2007 - (idw) Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung

Eine Forschungsstation auf dem Meereis, acht Monate unterwegs im Nordpolarmeer ohne Schiffsantrieb auf einer Eisscholle, auch im Winter - was nach den ersten Polarforschern und Abenteuer klingt, ist ein wissenschaftlich einzigartiges Projekt. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Erfahrung der regelmäßigen russischen Driftstationen reicht zurück bis ins Jahr 1952, als die Forschungsstation NP-2 gestartet wurde. Während bisherige Driftstationen ausschließlich der russischen Forschung dienten, ist im Rahmen des Internationalen Polarjahres jetzt erstmals eine internationale Station geplant mit einem deutschen Teilnehmer des Alfred-Wegener-Instituts.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Arctic and Antarctic Research Institute (AARI) in Sankt Petersburg durchgeführt. Insgesamt nehmen 30 Wissenschaftler und Techniker an der Expedition teil, darunter Jürgen Gräser von der Forschungsstelle Potsdam. Er soll atmosphärische Messungen im Packeis durchführen und somit die Untersuchungen der russischen Kollegen im Bereich der oberen Meeresschicht, des Meereises und der Schneebedeckung ergänzen.

Noch immer sind die Messungen im Arktischen Ozean lückenhaft. Mit diesem Vorhaben will man die einzelnen Aktivitäten gemeinsam mit den russischen Projektpartnern bündeln, um atmosphärische Schlüsselprozesse und Änderungen der Meereisbedeckung zu identifizieren und die Kopplung von Meereis und Atmosphäre zu untersuchen.

Das Alfred-Wegener-Institut möchte das Projekt vorstellen und lädt zu einer Pressekonferenz ein:

Mittwoch, den 18. Juli 2007 um 11:00 Uhr auf dem Telegrafenberg, Gebäude A43/45, in der Forschungsstelle Potsdam des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung, Albert-Einstein-Straße, 14473 Potsdam

Die Teilnehmer der Pressekonferenz sind:

Prof. Dr. Klaus Dethloff, Leiter der Sektion "Atmosphärische Zirkulationen" im Fachbereich Klimawissenschaften

Dr. Jürgen Gräser, der Überwinterer auf der Eisscholle

Dr. Anette Rinke, Projekt "Planetare Grenzschicht"

Dr. Markus Rex, Projekt "Ozon-Sondierung"

Im Anschluss an die Pressekonferenz besteht bei einer Tasse Kaffee die Möglichkeit für Interviews.

Ich würde mich freuen, Sie am 18. Juli in Potsdam zu begrüßen!

Mit freundlichen Grüßen

Margarete Pauls

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 16. Juli 2007; Ihre Ansprechpartnerin:

Dr. Angelika Dummermuth
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung
in der Helmholtz-Gemeinschaft
Tel. 0471 4831-1742
Fax: 0471 4831-1389
E-Mail: medien@awi.de

uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur Pressekonferenz in Potsdam
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/140592/">Einladung zur Pressekonferenz in Potsdam </a>