Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Fraunhofer-Medaille für Klaus-Dieter Laidig

11.07.2007 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Die Fraunhofer-Gesellschaft verlieh dem Kuratoriumsvorsitzenden des Fraunhofer IAO Klaus-Dieter Laidig anlässlich des Festkolloquiums zu seinem 65. Geburtstag die Fraunhofer-Medaille für seine langjährigen Verdienste. Die Fraunhofer-Gesellschaft verlieh dem Kuratoriumsvorsitzenden des Fraunhofer IAO Klaus-Dieter Laidig anlässlich des Festkolloquiums zu seinem 65. Geburtstag die Fraunhofer-Medaille für seine langjährigen Verdienste. Der Einladung zur Festveranstaltung "Unternehmen brauchen Partner und Freunde" waren über 100 Gäste gefolgt. Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath, Institutsleiter des Fraunhofer IAO, führte durch das Programm und wünschte dem Jubilar noch viele Jahre eine gute Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IAO. "Uns wird nicht langweilig werden", schloss er seine Grußworte, mit denen er das weitere Programm einleitete.

Unter den Gästen waren viele langjährige Weggefährten von Klaus-Dieter Laidig, die das Thema "Unternehmen brauchen Partner und Freunde" in ihren Reden aus verschiedenen Perspektiven beleuchteten. Es sprachen Thomas Bauerfeind, Vorstand der Bauerfeind AG in Zeulenroda, zum Thema "Der wissenschaftliche Beirat als Innovationsmotor"; Vasiliy Suvorov, Director of Production Center der T-Systems CIS in St. Petersburg, über "St. Petersburg als IT-Standort"; Prof. Dr. Claus Heinrich, Vorstand der SAP AG in Walldorf, zum Thema "Innovation durch Zusammenarbeit" und Prof. Dr.-Ing. habil. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft in München, über "Fraunhofer - Partner für Innovation".

"Eigentlich müsste es Unternehmer brauchen Partner und Freunde heißen, nicht Unternehmen", so Prof. Dieter Spath. Damit betonte er, wie wichtig eine persönliche Kooperation mit verlässlichen Partnern ist. Prof. Hans-Jörg Bullinger wies in seinem Vortrag u.a. darauf hin, dass von der Forschung Innovationen gefordert werden könnten. Dazu müssten aber auch die Innovatoren gefördert werden. Spitzenforschung erfordere eine klare Strategie, das beste Team und beste Arbeitsbedingungen, einen unbeugsamen Willen zum Gewinnen sowie eine laufende Qualitäts- und Ergebniskontrolle.

Klaus-Dieter Laidig stellte in seinem Schlusswort nochmals die Wichtigkeit von persönlichen Netzwerken dar, die ihn über viele Jahre in seinem erfolgreichen Wirken unterstützt haben. Seine berufliche Laufbahn begann Klaus-Dieter Laidig Ende der 60er Jahre bei Hewlett-Packard. Dort baute er als Division Manager das kommerzielle Computergeschäft in Europa auf. Von 1984 bis 1997 war er Geschäftsführer von HP Deutschland. 1998 gründete er die Laidig Business Consulting GmbH. Seit 1988 ist Klaus-Dieter Laidig ehrenamtlich als Kurator für das Fraunhofer IAO tätig und seit 1997 Lehrbeauftragter der Universität Stuttgart.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-21 24, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: presse@iao.fraunhofer.de

uniprotokolle > Nachrichten > Fraunhofer-Medaille für Klaus-Dieter Laidig
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/140614/">Fraunhofer-Medaille für Klaus-Dieter Laidig </a>