Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Oktober 2019 

Auszeichnung für herausragende Forschungsleistungen: Hochschule Pforzheim verleiht zum vierten Mal den Research Excellen

12.07.2007 - (idw) Fachhochschule Pforzheim

Am Mittwoch, 11.07.2007 wurde der Research Excellence Award in den Kategorien "Professor/-in, "Mitarbeiter/-in" und "Student/-in" an der Hochschule Pforzheim verliehen. Mit dem Preis werden zum vierten Mal herausragende und innovative Forschungsergebnisse ausgezeichnet, die an der Hochschule Pforzheim erarbeitet wurden. Er soll den Stellenwert, den angewandte Forschung für die Hochschule besitzt, und die Qualität der dabei erzielten Forschungsergebnisse unterstreichen. Der Preis für die Kategorie "Professor/-in", der mit einem Preisgeld von 3.500 Euro verbunden ist, geht in diesem Jahr an Professor Dr. Karlheinz Blankenbach, Professor für "Displays und Softwareentwicklung". Er wird für seine kontinuierliche Forschungsarbeit und seine herausragenden Forschungsleistungen gewürdigt. Professor Dr. Karlheinz Blankenbach gehört zu den konstanten Größen in der angewandten Forschung an der Hochschule Pforzheim. Er forscht seit Jahren erfolgreich vor allem im Bereich der neuen Display-Technologien. Dabei kann er nicht nur in jüngster Zeit herausragende Akquisitionserfolge vorweisen: z.B. aktuell ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt zum Thema organische Leuchtdioden (OLED) und deren Einsatzmöglichkeiten in innovativen Textilien oder ein Anfang des Jahres gestartetes Projekt, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Hier erforscht er in einem von Airbus geführten großen Projektkonsortium, die Einsatzmöglichkeiten neuer Beleuchtungstechnologien für Anzeige- und Bediengeräte in der Luftfahrt. Darüber hinaus überzeugt er mit einer Vielzahl von wissenschaftlichen Publikationen, Gutachtertätigkeiten, Mitgliedschaften in Fachkreisen im In- und Ausland und zuletzt auch im Bereich Erfindungen - so jüngst mit der Entwicklung einer speziellen, alternsgerechten Computermaus.

Der mit 1.500 Euro dotierte Preis in der Kategorie "Mitarbeiter/-in" geht in diesem Jahr an Dipl.-Ing. (FH) Ruben Bartholomä, Mitarbeiter von Prof. Dr. Frank Kesel im Fachbereich Informationstechnik. Bartholomä erhält diesen Award für herausragende Forschungsleistungen im Rahmen der beiden vom BMBF geförderten Projekte "Methoden, Werkzeuge und Rechnerarchitekturen für die Implementierung von Signalverarbeitungsalgorithmen in dynamisch rekonfigurierbarer Hardware", bei dem er ein prototypisches CAE-Werkzeug entwickelt hat, sowie "LEMOS - Low Power Entwurfsmethoden für mobile Systeme", bei dem er in einem Unterauftrag für die Robert Bosch GmbH an einer Optimierung des Energieverbrauchs von digitalen Schaltungen mitwirkte. Darüber hinaus überzeugt er in seinem laufenden Promotionsvorhaben an der Universität Tübingen. Im Rahmen seiner Dissertation hat Ruben Bartholomä Methoden und Softwarewerkzeuge entwickelt, die eine automatisierte Umsetzung von Signalverarbeitungsalgorithmen, wie beispielsweise die JPEG-Bildkompression, in Hardware ermöglicht.

In der Kategorie "Student/-in" wurde Dipl.-Wirtschaftsjuristin Julia Andrzejewski mit einem Preisgeld von 1.000 Euro für ihre von Professor Dr. Tobias Brönneke betreute Diplomarbeit "Die Umsetzung der Fernabsatzrichtlinie in Deutschland und in Polen" ausgezeichnet. Sie nimmt sich dabei eines Bereiches an, der zunehmend an Bedeutung gewinnt, aber bisher noch nicht ausreichend untersucht wurde: dem des ansteigenden deutsch-polnischen Internethandels an Endverbraucher und die damit verbundenen rechtlichen Fragestellungen. Sie leistet hier mit ihrer Arbeit einen exzellenten Forschungsbeitrag. Die Arbeit soll folgerichtig in einem renommierten Verlag veröffentlicht werden.


Die Preise wurden am 11.07.2007 vom Wissenschaftlichen Direktor des IAF Professor Mario Schmidt überreicht. Das Preisgeld kann von den Geehrten für Forschungs- oder Studienzwecke ausgegeben werden.

uniprotokolle > Nachrichten > Auszeichnung für herausragende Forschungsleistungen: Hochschule Pforzheim verleiht zum vierten Mal den Research Excellen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/140650/">Auszeichnung für herausragende Forschungsleistungen: Hochschule Pforzheim verleiht zum vierten Mal den Research Excellen </a>