Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Gemeinsame Forschung und Entwicklung in der Stahlindustrie in Deutschland

23.07.2007 - (idw) FOSTA - Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V.

Die Stahlforschung hat in Deutschland einen hohen Stellenwert. Das Land hat die höchste Rohstahlerzeugung in der EU und leistungsfähige Wertschöpfungsketten für wichtige exportorientierte Branchen, wie u. a. den Maschinenbau, die Automobilindustrie, die Energietechnik.
Die Leistungsfähigkeit und damit Wettbewerbsfähigkeit dieser Industrien und deren Produkte braucht eine zukunftsfähige Werkstoffbasis, die die Entwicklung von Innovationen zur zentralen Aufgabe macht. Die gemeinsam von Stahlinstitut VDEh und FOSTA - Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V. erarbeitete Publikation zeigt die zahlreichen Betätigungsfelder der deutschen Stahlforschung auf und gibt Beispiele für wichtige Innovationen. Sie informiert über das Forschungsnetzwerk der Stahlindustrie und über Möglichkeiten zur öffentlichen Forschungsförderung. Insbesondere die relevanten Forschungsinstitute der Stahlindustrie werden ausführlich porträtiert und wichtige Ansprechpartner genannt.

Die Zusammenstellung soll helfen, die Ziele zur Weiterentwicklung der Herstellung und zur Erweitung der Anwendung von Stahl gemeinschaftlich anzugehen und zu erreichen.

In Einzelexemplaren kann die Broschüre kostenfrei bestellt werden unter:
info@vdeh.de oder fosta@stahlforschung.de
Weitere Informationen: http://www.stahlforschung.de
uniprotokolle > Nachrichten > Gemeinsame Forschung und Entwicklung in der Stahlindustrie in Deutschland
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/141177/">Gemeinsame Forschung und Entwicklung in der Stahlindustrie in Deutschland </a>