Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

"Vietnam und Deutschland: Amerikanischer Krieg und deutsches Selbstverständnis"

13.05.2002 - (idw) Universität Erfurt

Gastvortrag mit Dr. Wilfried Mausbach/ FU Berlin im Rahmen der Erfurter Beiträge zur Nordamerikanischen Geschichte am 15. Mai, 18.00 Uhr, Kleine Synagoge

Die Protestbewegungen der 1960er Jahre werden zunehmend als globales Phänomen betrachtet. Sie stellen gleichsam einen soziokulturellen Teilstrang jenes allgemeinen Globalisierungsprozesses dar, auf dessen wirtschaftlichen, technologischen und politischen Vormarsch sie folgen und reagieren. Diese Prozesse sind im deutsch-amerikanischen Verhältnis bisher vor allem für die 1950er Jahre untersucht und unter den Rubriken "Amerikanisierung" oder "Westernisierung" abgehandelt worden.

Im Beitrag von Dr. Wilfried Mausbach von der Freien Universität Berlin zum Erfurter Kolloquium "Atlantische Kulturgeschichte" sollen hingegen die Auswirkungen dieser Transferprozesse auf die Konstruktion kollektiver Identitäten in den 1960er Jahren schärfer in den Blick genommen werden. Im Mittelpunkt des Vortrages am Mittwoch, dem 15. Mai 2002, stehen der Umgang mit dem amerikanischen Vietnamkrieg in der Bundesrepublik, seine Anverwandlung an den deutschen Erfahrungsraum und seine Verwertung für den Prozess der eigenen Identitätsbildung. Dabei wird die Bedeutung des Vietnamkrieges für die Bundesrepublik anhand zweier konkurrierender Diskurse nachgezeichnet werden. Im Zentrum beider Diskurse steht jeweils eine Analogie: im ersten Fall diejenige zwischen Berlin und Saigon; im zweiten Fall diejenige zwischen Vietnam und Auschwitz. Beide handeln erst in zweiter Linie vom deutsch-amerikanischen Verhältnis, in erster Linie aber von Deutschland selbst.

Diese Anverwandlung Vietnams erklärt den Titel des Vortrages: Es geht nicht um den amerikanischen Krieg in Vietnam, sondern vielmehr um den deutschen Krieg um Vietnam als Chiffre bundesdeutscher Selbstvergewisserung, so der Referent Dr. Mausbach in seiner Ankündigung.
Der Lehrstuhl für Nordamerikanische Geschichte und die Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Erfurt e.V. laden gemeinsam zu dem um 18.00 Uhr in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 4-5, beginnenden Vortrag ein.
uniprotokolle > Nachrichten > "Vietnam und Deutschland: Amerikanischer Krieg und deutsches Selbstverständnis"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/1417/">"Vietnam und Deutschland: Amerikanischer Krieg und deutsches Selbstverständnis" </a>