Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Gute hören, gut sprechen - die neue Phoniatrie und Pädaudiologie des Universitätsklinikums Ulm

09.08.2007 - (idw) Universitätsklinikum Ulm

Nach halbjährigen Umbauarbeiten nimmt die Sektion Phoniatrie / Pädaudiologie, die zur Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde gehört, ihre neuen Räume im Erdgeschoss der HNO-Klinik am Michelsberg in Betrieb. Durch den Umzug wird die fächerübergreifende Zusammenarbeit gefördert. Für die Patienten fallen die Wege zwischen den Häusern weg - die Phoniatrie war zuvor in der Schillerstraße untergebracht. Die neue technische Ausstattung eröffnet zudem neue Möglichkeiten für Diagnostik und Therapie.

Ein Schwerpunkt der Sektion Phoniatrie / Pädaudiologie unter der im Frühjahr berufenen neuen Leiterin Professorin Sibylle Brosch ist die Arbeit mit Kindern: Hört ein Säugling richtig? Hängen Störungen in der Sprachentwicklung oder schlechte schulische Leistungen mit dem Hörvermögen zusammen? Wie lässt sich kindliches Stottern therapieren? Hinzu kommt die Behandlung von Erwachsenen bei Sprech- und Schluckstörungen, z.B. auch in Folge von Tumoren oder nach Schlaganfällen. Zu dem Team um Professorin Brosch gehören neben HNO-Spezialisten auch Psychologen und Logopäden.

Durch eine videogestützten Kehlkopfspiegelung mit Stroboskopie lassen sich beispielsweise die Beweglichkeit der Stimmlippen, deren Feinmotorik und Schwingungsverhalten überprüfen. Die Aufzeichnung per Video ermöglicht eine genaue Diagnostik und den Vergleich möglicher Störungen vor und nach einer Therapie. Durch einen speziellen Hörtest lässt sich z.B. die Trommelfellbeweglichkeit und damit indirekt die Belüftung des Mittelohrs messen. Diese Messung ist ein objektiver Hörtest, der daher auch schon bei Neugeborenen durchgeführt werden kann.

Neben den neuen Räumen der Phoniatrie / Pädaudiologie befindet sich seit dem Umbau auch die neue Diagnostik der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde unter dem Ärztlichen Direktor Professor Gerhard Rettinger. Hier können weitere Hörtests durchgeführt werden, zudem können unter anderem das Gleichgewichtsorgan, die Nasenfunktion sowie der Geruchs- und Geschmackssinn und überprüft werden.

Planung und Bauausführung für den Umbau lagen bei der Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Ulm mit Angela Wehling, der Abteilungsleiterin für den Klinikbereich. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 900.000 ¤. Die neu gestaltete Nutzfläche beträgt etwa 500 Quadratmeter, auf denen u.a. Untersuchungsräume mit vier Hörkabinen untergebracht sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Petra Schultze

Universitätsklinikum Ulm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Albert-Einstein-Allee 29
89081 Ulm

Tel: 0731 - 500 43025
Fax: 0731 - 500 43026
E-Mail: petra.schultze@uniklinik-ulm.de
Weitere Informationen: http://www.uniklinik-ulm.de/struktur/kliniken/hals-nasen-und-ohrenheilkunde.html - Ulmer Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
uniprotokolle > Nachrichten > Gute hören, gut sprechen - die neue Phoniatrie und Pädaudiologie des Universitätsklinikums Ulm
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/141752/">Gute hören, gut sprechen - die neue Phoniatrie und Pädaudiologie des Universitätsklinikums Ulm </a>