Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Nach Top-Stipendium in den USA wieder in Deutschland

15.08.2007 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Absolvent der Wittener Zahnmedizin kehrt aus Boston zurück, um in München zu praktizieren / Lehr- und Fortbildungstätigkeit auch in Witten/Herdecke Dr. Daniel Engler-Hamm, MSc und Absolvent der Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke hat in den USA das mit 50.000 Dollar höchstdotierte Stipendium im Bereich Implantologie abgeschlossen. Der Lazzara-Fellowship wird nur einmal im Jahr von der American Academy of Periodontology vergeben und ist nach einem Pionier in der Implantologie, Dr. Richard Lazzara, benannt. Der gebürtige Münchener Engler-Hamm kehrt nunmehr in seine Heimatstadt zurück, um in einer spezialisierten Praxis zu behandeln sowie Studenten und Zahnärzte fortzubilden.

Seinen Entschluss würdigte Bundesbildungsministerin Dr. Schavan, die sich seit Jahren für eine Rückkehr von Spitzenkräften in die Heimat einsetzt, mit einem persönlichen Anerkennungsschreiben. Engler-Hamm: "Deutschland braucht Spitzenleute, ob im Bereich der Computertechnologie oder der Zahnmedizin. Ich freue mich darauf, meinen kleinen Beitrag für das Land der Ideen zu leisten, damit Deutschland auch langfristig an der Spitze bleibt."

Für Engler-Hamm war die Zeit in den USA spannend: "Dort gibt es die führenden Zahnmediziner für mein Spezialgebiet, die Implantologie und Parodontologie. Da ist man an der Spitze der Forschung." Die Förderung hat es ihm ermöglicht, an einer der besten US-Universitäten für Zahnmedizin, der Tufts University School of Dental Medicine in Boston, die neuesten Behandlungsmethoden zu erlernen. Engler-Hamm graduierte nach vier Jahren Fortbildung in den USA mit über 240 gesetzten Implantaten sowie unzähligen Eingriffen zum Aufbau und Erhalt von Kieferkammknochen, der durch Parodontose oder langjährige Zahnlosigkeit schwindet. "Dabei kam mir mein Studium in Witten zu Gute, weil mir dort selbständiges Arbeiten beigebracht sowie sehr viel Grundlagenwissen vermittelt wurde."

Neben der praktischen Arbeit veröffentlichte Engler-Hamm wissenschaftliche Artikel in Fachzeitschriften wie Dentistry Today, Implants, Oralchirurgie Journal, Dentale Implantologie und Parodontologie sowie Implantologie Journal. Außerdem wurde Daniel Engler-Hamm in den Redaktionsbeirat der Journale Oralchirurgie Journal sowie Dentale Implantologie und Parodontologie berufen. Seit Juli 2007 ist er zudem Programmdirektor des http://www.dental-online-college.com, dem größten Internet-Fortbildungsportal für Zahnärzte in Europa. "Neben meiner klinischen Tätigkeit habe ich damit die Freiheit bekommen, meiner Leidenschaft nachzugehen - Zahnärzte fortzubilden und wissenschaftlich zu publizieren", so Engler-Hamm.

Die Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheikunde der Universität Witten/Herdecke hat Engler-Hamm kürzlich zum externen Lehrbeauftragten am Lehrstuhl für Parodontologie (Leitung Prof. Dr. Wolf-Dieter Grimm) berufen. Engler-Hamm: "Diese vielen Chancen, die ich offeriert bekam, führten zu meiner Entscheidung, nach Deutschland und in meine Heimatstadt München zurückzukehren, wo ich mich einer zahnärztlichen Fachpraxis angeschlossen habe."

Weitere Informationen:
Dr. Daniel Engler-Hamm, MSc
Fachpraxis Steinmann
Frauenplatz 11 (neben Marienplatz)
80331 München
http://www.fachpraxis.de
info@fachpraxis.de
Tel. 089 21 02 33 90
Fax: 089 21 02 33 99

uniprotokolle > Nachrichten > Nach Top-Stipendium in den USA wieder in Deutschland
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/141907/">Nach Top-Stipendium in den USA wieder in Deutschland </a>