Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

FH JOANNEUM Graz: Racing Team stellt Europarekord auf

21.08.2007 - (idw) Fachhochschule Joanneum

Bei der Formula Student im englischen Silverstone stellte das Racing Team des Studiengangs "Fahrzeugtechnik" an der FH JOANNEUM Graz den Europarekord im Beschleunigungsrennen auf. In 3,788 Sekunden beschleunigte der jr07, der Bolide des FH JOANNEUM Racing Teams auf der 75 Meter langen Zielgeraden in Silverstone - der Europarekord in der Geschichte der Formula Student, nach Absprachen mit Offiziellen der SAE sogar die schnellste jemals gefahrene Zeit unter regulären Bedingungen. Der jr07 beschleunigt somit von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden - schneller als jeder für die Straße zugelassene Ferrari. Auch beim Skid Pad-Event (Achter-Fahrt) erreichten die "Weasels" zum vierten Mal den ersten Platz unter 68 Teams.

Die Formula Student, die Weltmeisterschaft für Nachwuchs-IngenieurInnen, bietet Studierenden die Möglichkeit, bereits in ihrer Ausbildung Praxisluft zu schnuppern. Jährlich messen sich rund 4000 Studierende aus 27 Ländern auf den berühmtesten Rennstrecken der Welt. An der FH JOANNEUM wird das Racing Team jährlich zur Gänze ausgewechselt, jeder Jahrgang baut und vermarktet einen neuen Boliden, der bei den Wettbewerben der Formula Student antritt. Die Formula Student fand heuer erstmals in Silverstone auf der Rennstrecke statt, auf der eine Woche zuvor noch Fernando Alonso und Lewis Hamilton gefahren waren; das Team der FH JOANNEUM war in der McLaren Mercedes-Box untergebracht.
Martin Stocker, organisatorischer Projektleiter des Racing Teams 2007, sieht den Grund für den heurigen Erfolg in mehreren Bereichen: "Wir konnten von der Arbeit unserer Vorgänger profitieren und erhielten eine außerordentliche Unterstützung durch den Studiengang 'Fahrzeugtechnik' an der FH JOANNEUM. Der größte Teil des Erfolgs liegt bei unserem Team: Der Einsatz von bis zu 2.500 Arbeitsstunden pro Person neben dem FH-Studium ist der Hauptgrund für unseren Erfolg." Die technischen Verbesserungen am jr07: Mehr Motorleistung, ein verbessertes Antriebsstrangkonzept, eine verbesserte Rahmenstruktur, ein optimiertes Fahrwerk und eine stark verbesserte Ergonomie.

Die Stimmung beim Rennen in Silverstone war mitreißend. Martin Stocker: "Das gesamte Team stand in der Boxengasse am berühmten Silverstone Circuit, wo normalerweise die Mechaniker der Formel 1-Teams ihren Fahrern bei der Zieldurchfahrt zujubeln - während der jr07 auf der Start-Ziel-Geraden eine Bestzeit nach der anderen erreichte." Besonders stolz war auch Anton Rudelstorfer, Gruppenleiter der Baugruppe "Motor": "Wir haben mit unserem Einzylinder Rotax-Motor alle anderen Teams geschlagen, sogar die scheinbar leistungsstärkeren 4-Zylinder-Motoren."

Weitere Informationen und Kontakt:
Martin Stocker
Joanneum racing Graz
Organisatorischer Projekteiter 07
Tel.: 0650/42 34 184
E-Mail: martin.stocker.fzt04@fh-joanneum.at
Weitere Informationen: http://www.fh-joanneum.at/fzt - Informationen über den Studiengang "Fahrzeugtechnik" http://www.joanneum-racing.at - Homepage des Racings Teams der FH JOANNEUM
uniprotokolle > Nachrichten > FH JOANNEUM Graz: Racing Team stellt Europarekord auf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/142091/">FH JOANNEUM Graz: Racing Team stellt Europarekord auf </a>