Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

"K wie Kultur" als Gießener Beitrag zum "ABC der Menschheit"

23.08.2007 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Hessens erstes Buchstaben-Banner zum Jahr der Geisteswissenschaften - International Graduate Centre for the Study of Culture beteiligt sich Mit dem Banner "K wie Kultur" beteiligen sich das International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) und die Justus-Liebig-Universität Gießen als erste hessische Partner des Jahres der Geisteswissenschaften an der bundesweiten Buchstabenaktion "ABC der Menschheit". Das vier Meter lange Banner weht seit dieser Woche an einem Fahnenmast vor dem Philosophikum I, in dem das GCSC beheimatet ist.

"In einer multikulturellen Gesellschaft und der globalisierten Wirtschaft ist ein Verständnis von kulturellen Zusammenhängen wichtiger denn je", erklärte der Direktor des Graduiertenzentrums Prof. Dr. Ansgar Nünning die Botschaft des Banners. "Für die Geisteswissenschaften ist Kultur deshalb so zentral, weil Geist erst in kulturellen Interaktionen und Gegenständen beobachtbar wird."

Die "Kultur" hat sich die Universität Gießen bereits 2001 auf die Fahne geschrieben, als sie das Gießener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften (GGK) gründete. Mit der systematischen Neustrukturierung der Doktorandenausbildung in den Geistes- und Sozialwissenschaften ist das Graduiertenzentrum deutschlandweit modellbildend geworden.

Das auf dem GGK aufbauende International Graduate Centre for the Study of Culture konnte sich im Herbst vergangenen Jahres als eine von zwei geisteswissenschaftlichen Graduiertenschulen erfolgreich in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder durchsetzen.

Worin für sie die spezielle Faszination des Phänomens "Kultur" besteht, erklären junge Kulturwissenschaftler des GCSC im Jahr der Geisteswissenschaften auch in einer öffentlichen Ringvorlesung unter dem Motto "Exzellent in Sachen Kultur". Mit dieser besonderen Vorlesungsreihe an historischen Orten in Gießen möchten die Doktoranden Begeisterung für die Kulturwissenschaften wecken und das vierhundertjährige Jubiläum der Universität Gießen feiern.

Das Jahr der Geisteswissenschaften ist das achte in der Reihe der Wissenschaftsjahre und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit der Initiative Wissenschaft im Dialog ausgerichtet. An der Buchstabenaktion beteiligt haben sich bisher unter anderen die Freie Universität Berlin mit "F wie Freiheit", die Humboldt-Universität zu Berlin mit "V wie Vorausdenker", der Deutsche Bundestag mit "D wie Demokratie" und das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit "Z wie Zukunft".

Hinweis für die Presse: Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne weitere Fotos zur Verfügung.

Kontakt:
Katja Urbatsch
International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC)
Otto-Behaghel-Straße 10 A, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-30042, Fax: 0641 99-30049
E-Mail: Katja.Urbatsch@gcsc.uni-giessen.de
www.uni-giessen.de/graduiertenzentrum
Weitere Informationen: http://www.uni-giessen.de/graduiertenzentrum http://www.abc-der-menschheit.de
uniprotokolle > Nachrichten > "K wie Kultur" als Gießener Beitrag zum "ABC der Menschheit"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/142249/">"K wie Kultur" als Gießener Beitrag zum "ABC der Menschheit" </a>