Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

TUB: Vom Mambo zum Hip Hop - deutsche Filmpremiere in Berlin

28.08.2007 - (idw) Technische Universität Berlin

Medieninformation der TU Berlin Nr. 197 vom 28. August 2007 / sn

Vom Mambo zum Hip Hop - deutsche Filmpremiere in Berlin
Geschichte und Gegenwart der Latino-Musik in New York

Im Rahmen der New-York-Tage im wieder eröffneten Haus der Kulturen der Welt in Ber-lin hat das Center for Metropolitan Studies der TU Berlin eine Veranstaltungsreihe konzipiert unter dem Motto "Sounds of New York: Latin Music, Hip Hop und Reggaetón El Barrio - die Stilvielfalt der Latin Music aus NuYorica". Die erste Veranstaltung beschäftigt sich mit der Geschichte und Gegenwart der Latino-Musik in New York vom Mambo zum Hip Hop.

Gezeigt wird der Film "From Mambo to HipHop. A Bronx Tale" des New Yorker Filmregisseurs Henry Chalfant, der in den 1980er Jahren bereits mit "Style Wars", einem New Yorker Graffiti-Film weltberühmt wurde. Sein neuer Film rekonstruiert die Musik- und Sozialgeschichte der Bronx seit den 1960er Jahren und zeigt den Stadtteil als eine überaus kreative Stätte für urbane Kulturen.

Wir möchten Sie herzlich zur deutschen Filmpremiere von "From Mambo to HipHop. A Bronx Tale" in Anwesenheit des Regisseurs einladen:

Zeit: Sonnabend, den 1. September 2007, 16.00 Uhr
Ort: Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

Im Anschluss an den Film diskutieren die Protagonisten der Hip-Hop- und Reggaetón-Szene über die Musikgeschichte der Bronx. Dabei sind Henry Chalfant, der weltbekannte DJ Tony Touch sowie die Dichterin und Hip-Hop-Künstlerin La Bruja, beide aus New York, und der Berliner Rap- und Reggaetón-Künstler Habano MC. Die Romanistin Dr. Susanne Stemmler vom Center for Metropolitan Studies der TU Berlin wird die Diskussion moderieren. Tony Touch und La Bruja werden übrigens am Abend auch auf der Bühne im Haus der Kulturen der Welt zu sehen sein.

Reggaetón ist eine Mischung aus Hip Hop und Reggae mit Einflüssen aus der Latino-Musik und ist in den vergangenen Jahren die populärste Musik in der Latino-Szene New Yorks, aber auch Berlins geworden.

Eine weitere Veranstaltung mit dem im Haus der Kulturen der Welt gastierenden New Yorker Musikern zum Thema "Roots and Latin Soul" findet eine Woche später statt.

Zeit: Sonnabend, den 8. September 2007, 18.00 Uhr
Ort: Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Das Center for Metropolitan Studies der TU Berlin ist offizieller Kooperationspartner des aktuellen New-York-Programms des Hauses der Kulturen der Welt: Das gesamte Programm finden Sie unter: www.hkw.de
2346 Zeichen

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr. Susanne Stemmler, Center for Metropolitan Studies der TU Berlin, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin, Tel.: 030/314-28408, Mo-bil: 0179-7889398, Fax: -28403, E-Mail: susanne.stemmler@metropolitanstudies.de

www.metropolitanstudies.de
www.hkw.de

Die Medieninformation zum Download:
www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/

uniprotokolle > Nachrichten > TUB: Vom Mambo zum Hip Hop - deutsche Filmpremiere in Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/142432/">TUB: Vom Mambo zum Hip Hop - deutsche Filmpremiere in Berlin </a>