Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

FH München "best practice-Hochschule 2002"

14.05.2002 - (idw) Fachhochschule München

CHE würdigt den breit angelegten und umfassenden Reformprozess

15/02 - 14.05.02 - as-db

Die Fachhochschule München wird vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung mit dem "best practice-Preis 2002" ausgezeichnet. Damit erhält zum ersten Mal eine Fachhochschule in Bayern diese renommierte Auszeichnung, mit der innovative Reformprozesse an Hochschulen gewürdigt werden.

In ihrer Begründung zeigt sich die Gutachterkommission "beeindruckt vom breit angelegten und umfassenden Reformweg, den die Fachhochschule München seit 1999 beschreitet." Zu den herausragenden Reformprojekten zählen die Einrichtung effizienter Leitungsstrukturen, Zielvereinbarungen mit allen Fachbereichen und ein Indikator gestütztes Mittelverteilungssystem. Auch die im Verbund mit der hochschulnahen TWT AG erreichte hohe Wirtschaftlichkeit des Technologie- und Wissenstransfers wird von der Kommission gelobt.

Dazu FH-Präsidentin Prof. Dr. Marion Schick: "Die Auszeichnung ist für uns ein deutliches Signal, den eingeschlagenen Weg energievoll fortzusetzen. Es freut uns besonders, dass die Gutachter die integrative Kraft unserer Reformen und den Mut hervorheben, mit dem wir das Bayerische Landesrecht in Fragen der Haushaltsflexibilisierung und der Leitungsstrukturen interpretiert haben."

Die Gutachterkommission stellt überdies heraus, dass es der Hochschulleitung gelungen sei, zusammen mit den Fachbereichen mehr Eigenverantwortlichkeit und Leistungsfähigkeit zu erreichen. Gerade angesichts der Größe und Komplexität der FH München sei die Systematik und Konsequenz, mit denen gemeinsam Ziele vereinbart und verfolgt würden, einmalig unter den Bewerbern. Die Fachhochschule München ist mit rund 13.000 Studierenden und 480 Professorinnen und Professoren die größte FH in Bayern und die drittgrößte in Deutschland.

Die Preisverleihung findet am 23. Mai 2002 im Rahmen der Kultusministerkonferenz auf der Wartburg in Eisenach statt. Wenige Wochen später, am 19. Juni, stellt die Fachhochschule München in einem "best practice workshop" ihre aktuellen und zukünftigen Reformprojekte der interessierten Öffentlichkeit vor.

Die Auszeichnung "best practice-Hochschule" wird jährlich an jeweils eine Fachhochschule und eine Universität vergeben. Preisträgerin in diesem Jahr ist neben der FH München die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Rückfragen an:
Achim Spinner, Referent des Leitungsgremiums
Tel.: 089 / 1265 - 1144
E-Mail: spinner@fhm.edu
____________________________________________________________
uniprotokolle > Nachrichten > FH München "best practice-Hochschule 2002"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/1435/">FH München "best practice-Hochschule 2002" </a>