Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

MHH kooperiert mit Medizinischer Akademie Moskau

20.09.2007 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Vereinbarung heute in Moskau unterzeichnet / Austausch im Gesundheitswesen geplant Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) baut ihre Kontakte in Richtung Russland aus. Professor Dr. Udo Jonas, Direktor der Klinik für Urologie, hat heute als Sonderbeauftragter des MHH-Präsidiums eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit der Medizinischen I.M. Setschenow-Akademie in Moskau unterzeichnet. "Damit haben wir die bilaterale Kooperation im Bereich des Gesundheitswesens, der medizinischen Wissenschaft und der medizinischen Ausbildung festgeschrieben", betont MHH-Präsident Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann.

Die Medizinische I.M. Setschenow-Akademie in Moskau ist eine staatliche Bildungseinrichtung des Hochschulwesens und somit der Föderalen Agentur für das Gesundheitswesen und Soziales der Russischen Föderation unterstellt. "Wir wollen die Zusammenarbeit zunächst in bestimmten Schwerpunktbereichen mit Leben füllen", erläutert Professor Jonas: Fachkräfte, Dozenten und wissenschaftliche Mitarbeiter sollen Erfahrungen austauschen sowie Weiterbildungsprogramme beider Einrichtungen nutzen können. Die MHH und die Akademie wollen gemeinsam Symposien und Konferenzen organisieren und zu bestimmten Themenstellungen gemeinsame Forschergruppen ins Leben rufen. Zudem sollen auch Studierende, aber auch Doktoranden von bilateralen Austauschprogrammen profitieren können. Die jetzt unterzeichnete Vereinbarung gilt zunächst für drei Jahre mit der Option auf eine Verlängerung.

uniprotokolle > Nachrichten > MHH kooperiert mit Medizinischer Akademie Moskau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/143611/">MHH kooperiert mit Medizinischer Akademie Moskau </a>