Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Studienstart für ausländische Studierende

02.10.2007 - (idw) Universität Leipzig

Pünktlich zum Semesterbeginn heißt die Universität Leipzig nicht nur die deutschen Studienanfänger willkommen. Auch die Studierenden aus dem Ausland, die in Leipzig ein oder mehrere Semester verbringen möchten, werden in diesen Tagen im Akademischen Auslandsamt (AAA) immatrikuliert. 1.144 Zulassungen wurden an Studienbewerber aus der ganzen Welt verschickt. Um den neuen internationalen Studierenden den Start an der Universität zu erleichtern, hat das AAA auch in diesem Jahr vom 1. bis 5. Oktober eine Willkommenswoche organisiert. Mit dem Ordnungsamt und der Ausländerbehörde wurden z.B. gesonderte Sprechzeiten für die Studierenden vereinbart und somit den "Neuen" den Weg durch den "bürokratischen Dschungel" erleichtert.

Durch ein abwechslungsreiches Programm mit Stadtrundfahrt, Campus Ralley, Bowling, Bibliotheksführung und Spieleabend können die Studierenden nicht nur erste Eindrücke von ihrer Wahlheimat Leipzig gewinnen, sondern sich auch untereinander kennen lernen. Das Engagement einiger Sponsoren ermöglichte weiterhin eine Werksführung bei Porsche, einen Zoobesuch, eine Führung durch das Museum der bildenden Künste und eine Willkommensparty.

Mehr als ein Dutzend Leipziger Studentinnen unterstützen die Willkommenswoche tatkräftig, geben "Begrüßungstaschen" aus und knüpfen die ersten Kontakte zu ihren neuen Kommilitonen.
Den Abschluss der Willkommenswoche bildet am Freitag eine Party im Nachtcafé limited. Dort werden die ausländischen Studierenden offiziell begrüßt und feiern nach einem kleinen kulturellen Programm gemeinsam mit zahlreichen deutschen Studierenden den Semesterbeginn in Leipzig.

ERASMUS fördert Studierendenpraktika

Mit dem Studienjahr 2007/08 startet die UL mit mehr als 300 europäischen Partnerhochschulen in die neue ERASMUS-Phase unter dem EU-Dachprogramm "Lebenslanges Lernen/ LLP", ehemals SOCRATES. Doch nicht nur der Name ist neu. LLP/ERASMUS fördert zusätzlich zu Auslandsteilstudien und Lehraufenthalten an Partnerhochschulen ebenfalls Auslandspraktika für Studierende u.a. in Europäischen Unternehmen, gemeinnützigen Einrichtungen, Schulen oder Krankenhäusern.

Die Universität Leipzig konnte sich erfolgreich für die ERASMUS-Hochschulcharta für den Zeitraum 2007 bis 2013 bewerben, die die Voraussetzung für den Erhalt von Fördermitteln in diesem Programm darstellt. Für die Organisation des ERASMUS-Programms sowie für Stipendien stellt die EU der Alma Mater als einer von nur drei deutschen Hochschulen die maximale Fördersumme von beinahe 1 Million Euro zur Verfügung.

Diese Fördersumme verpflichtet die Universität Leipzig, dem hohen Anspruch des Bildungsprogramms in Quantität und Qualität gleichermaßen Rechnung zu tragen. So behauptet sie seit Jahren den dritten Platz unter den deutschen Hochschulen bei den Auslandsstudienaufenthalten der Studierenden. Für die beispielhafte Qualität, mit der das EU-Bildungsprogramms akademisch und administrativ organisiert wird, wurde der Universität Leipzig von der EU und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst im Sommer 2007 das "Europäische Qualitätssiegel" (E-Quality Label) verliehen.

Weitere Informationen:
Dr. Svend Poller
Telefon: 0341 97-32020
E-Mail: aaa@uni-leipzig.de
Weitere Informationen: http://www.uni-leipzig.de/aaa
uniprotokolle > Nachrichten > Studienstart für ausländische Studierende
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144342/">Studienstart für ausländische Studierende </a>